Update für eine Vollversion

Hier anmelden und ein Update auf die aktuelle Version 3.8.A14 (2019) von PLV herunterladen: Login


Aktuelle Programmerweiterungen in der Übersicht

  • Individuelle, lange Zusatztexte in Rechnungen (3.8.A14)
  • Anzeige Dashboard im Hauptmenü (3.8.A13)
  • Verschlüsselter Mailversand (3.8.A12)
  • Abrechnung von Lagergeld (Stellplatzmiete) (3.8.A2)
  • Zuordnung von Lagerplätzen/Stellplätzen (3.8.A2)
  • Intergration in Office 2010 (Menüband, Farbgestaltung, Schriftarten) (2.8.A1)
  • AD-Integration (Windows-Kennwort zur Anmeldung verwenden) (3.7.C44)
  • Anpassung Menü für Access 2013. (3.7.C40)
  • Mietrechnungen automatisch generieren und per Mail versenden. (3.7.C35)
  • Lieferbelege nach Erfassung automatisch per Mail versenden (3.7.C28)
  • Gezielte Auswertung von Kunden, die Ihren Kontoauszug nicht per Mail erhalten (3.7.C26)
  • Kontoauszug mit persönlicher Anrede (3.7.C24)
  • Variable Steuersätze in Rechnungen (3.7.C20)
  • Zuordnung eines Benutzers zu mehreren Firmen (3.7.C15)
  • Auswertungen kundenspezifisch auf bestimmte Artikel beschränken (3.7.C7)
  • Automatisierter Login über den Windows-Account möglich (3.7.C1)
  • Bequeme Auswahl von Standard-Auswertungs-Zeiträumen (3.7.C1)
  • Neue Funktion "Tourenplanung" zur gezielten Abholung von Leerpaletten (nur Firmenlizenz) (Version 3.7.B42)
  • Datenblattansicht der "Lieferungserfassung" kann individuell angepast werden (Version 3.7.B18)
  • Detaillierte Vergabe von Benutzerrechten für die einzelnen Stammdaten-Arten (Version 3.7.B12)
  • Komfortable Kontensuche über neues Konten-Suchfenster (Version 3.7.B10)
  • Benutzer-bezogene Daten-Import-Pfade. (Version 3.7.B6)
  • Tauschfähigkeit von Lademitteln kann auf Basis Land oder Konto festgelegt werden (Version 3.7.B5)
  • Erfassungsmöglichkeit eines Bewegungsdatums zusätzlich zum Buchungsdatum (Version 3.7.B5)
  • Möglichkeit der festen Zuordnung eines Unternehmens-Kontos zum Benutzer (Version 3.7.B5)
  • Neue Funktion zur Erstellung von Lademittel-Bilanzen (Version 3.7.B5)
  • Zuordnung von Konten zu Kontengruppen (Version 3.7.A36)
  • Erfassung von Kunden-Widersprüchen im Web-Modul und Bearbeitung der Widersprüche im Windows-Programm (Version 3.7.A36)
  • Möglichkeit zur Beleg-Stornierung im Web-Modul (Version 3.7.A34)
  • Möglichkeit des Ausdruckes eines Passierscheines (Version 3.7.A31)
  • Neuer Dongle-Typ für Windows 7 64-Bit wird unterstützt (Version 3.7.A27)


Vollständige Historie der Programmversionen

3.8.A14

o
Rechnungen/Gutschriften erfassen:
Neues Eingabefeld im Belegkopf zur Auswahl eines Zusatztextes, der auf der
Rechnung/Gutschrift gedruckt wird.

o Rechnung/Gutschrift an Unternehmer:
Ggf. Konto-spezifischen Preis für den Artikel ziehen.

3.8.A13

o
Hauptmenü: Dashoard
Anzeige eines Dashboards (Schnellübersicht mit Informationen). Wahlweise
Anzeige "alle letzten Buchungen" oder nur die "letzten Buchungen des Benutzers".
Doppelklick auf Belegnummer zeigt Beleg an. Einstellung des Dashboards wird
Benutzer-spezifisch gespeichert.

o Import Belege
Logik für Importformat "WSL" geändert: Beladung volle Paletten und Entladung
leere Paletten wird in einer Belegposition zusammengefasst.
Bei Neuanlegen eines Artikels wird Artikelgruppe auf "-" gesetzt.

o Auswertung Konten:
Bei Ausgabe Monatssalden keine Konten ausgeben, bei denen "Datensatz nicht in
Auswertung ausgeben" gesetzt ist.

o Lieferungen erfassen:
Externe Belegnummern jetzt max. 250 Stellen lang (vorher 30 Stellen).

3.8.A12

o
Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> E-Mail-Versand:
Neuer Parameter "NTLM authentication (Secure Password Authentication)
verwenden? (J/N)":
Use NTLM authentication (Secure Password Authentication in Microsoft®
Outlook® Express). The current process security context is used to authenticate
with the service.

3.8.A11

o
Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> E-Mail-Versand:
Neuer Parameter "Mail SSL-verschlüsselt senden? (J/N)".

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> E-Mail-Versand:
Neuer Parameter "Opportunistische TLS-Verschlüsselung mit STARTTLS? (J/N)":
Manche Mailserver erwarten eine opportunistische TLS-Verschlüsselung. Eine
solche Verbindung wird zuerst als unverschlüsselte Verbindung, üblicherweise auf
Port 587, aufgebaut. In der Aushandlungsphase der Verbindung zwischen Client
und Server, zeigt der Server an, dass er eine Verschlüsselung über TLS
(Transport Layer Security) unterstützt. Der Client sollte dann mit dem STARTTLS
Befehl die Verschlüsselung der Verbindung mit TLS einleiten.

3.8.A10


o Import Belege
Logik für Importformat "WSL" geändert:
KontoIdKunde = Abliefernder Partner (Abholung),
KontoIdKunde_Gegenbuchung = empfangender Partner (Anlieferung),
LademittelbewegungBeladungVoll = Anzahl abgeholte Paletten (Entlastung
KontoIdKunde),
LademittelbewegungEntladungLeer = Realtausch bei der Abholung,
LademittelbewegungEntadungVoll = Anzahl abgelieferte Paletten (Belastung
KontoIdKunde_Gegenbuchung)
LademittelbewegungBeladungLeer = Realtausch bei der Ablieferung.

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Auswertungen:
Neuer Parameter "Auswertung Behälternummern: Lagerplatz anzeigen statt
Ladestelle? (J/N)"

3.8.A9

o Web-Modul: Tagesbestände (Stellplatz-Miete) fakturieren:
Rechnung korrekt erstellen analog Funktion "anzeigen"

o Web-Modul: Buchung speichern:
Diverse Plausi-Prüfungen: WA mit Palettennr vom falschen Lagerplatz, WA mit
falschem Artikel (zur Behälternummer), WE auf vollen Lagerplatz?, Palettennummer
bei WE bereits im Lager?

3.8.A8

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Schnittstellen:
Schnittstelle Import Belege: Neues Dateiformat "WSL". Komplette Lieferung je
Datensatz:
KontoIdKunde = Abliefernder Partner (Abholung),
KontoIdKunde_Gegenbuchung = empfangender Partner (Anlieferung),
LademittelbewegungBeladungVoll + LademittelbewegungBeladungLeer = Anzahl
abgeholte Paletten (Antlastung KontoIdKunde),
LademittelbewegungEntadungVoll + LademittelbewegungEntladungLeer = Anzahl
abgelieferte Paletten (Belastung KontoIdKunde_Gegenbuchung).

3.8.A7

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> diverses:
Neuer Parameter "Bei Errechnung der Tagesbestände KEINE Zeilen mit
abrechenbarem Bestand = 0 erzeugen? (J/N)". Standardwert "N" erzeugt ggf. auch
Datensätze mit abrechenbarem Bastand = 0.

3.8.A6

o Auswertung Tagesbestände:
Default-Zeitraum: Letztes Belegdatum (nicht stornierte Belege) bis heute

o Auswertung Tagesbestände:
Fehler bei taggenauer Bestandsermittlung und Rechungserstellung bereinigt

o Lieferungen erfassen -> Lademittelbeleg:
Ggf. gewählten Lagerplatz unter "Notiz" ausgeben.

o Vorgänge für Web-Modul:
Neues verfügbares Feld "Lagerplatz" aus Belegposition.

o Mietrechnung erfassen/anzeigen:
Bei Ausdruck wahlweise die Rechnung ausgeben oder die Liste mit den
Tagesbeständen (Abrechnungsbasis).

3.8.A5

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Schnittstellen:

Neuer Parameter: "Schnittstelle Import Belege: Importierte Daten vor der Verarbeitung
anzeigen/bearbeiten? (J/N). Standardwert: "N".

o Import Belege:

Wenn Haken "Importierte Belege vor der Verarbeitung anzeigen/bearbeiten" gesetzt
ist, dann Daten vor der Verarbeitung zur Kontrolle/Bearbeitung anzeigen.

3.8.A4

o Benutzerverwaltung -> Benutzerrechte Web-Modul

Neue Option "Darf Stellplatzmiete abrechnen"
Neue Option "Darf Palettenverfolgung durchführen"

3.8.A3

o Programmstart: Frage nach weißer Hintergrundfarbe wird nur einmal gestellt.

3.8.A2

o Stammdaten Artikel

Neues Eingabefeld "Miete für POSITIVEN Bestand" (Miete nur abrechnen, wenn
Bestand postiv ist. Z.B.: Stellplatzmiete.)

o Auswertung Tagesbestände

Falls Artikel mehreren Miet-Dienstleistungsartikeln dem Leergutartikel zugeordnet ist:
Auswahl Dienstleistungsartikel. Bei diesem ist der Mietpreis pro Tag hinterlegt sowie
die Festlegung, ob negative oder positive Bestände abzurechnen sind (Miete Leergut
oder Stellplatzmiete). Anzeige abzurechnender Bestand, Preis und Betrag. Neuer
Button "Gesambetrag abrechnen/fakturieren" erzeugt Rechnung.

o Parameter-Pflege -> Spezielle Parameter -> Belegerfassung Positionen

Neuer Parameter "Erfassung Palettennummer nur zulassen, wenn diese nicht auf
Lager ist (letzter Beleg war nicht WE) (J/N)"

o Lieferungen erfassen

Wenn Parameter "Erfassung Palettennummer nur zulassen, wenn diese nicht auf
Lager ist (letzter Beleg war nicht WE) (J/N)" = "J", dann eingegebene Behälter-
/Palettennummer entsprechend überprüfen.

o Auswertung Behälternummern

Ausgabe Anzahl der Tage, an denen sich der Behälter / die Palette im Lager /
außerhalb des Lagers befand.

o Neu: Stammdaten -> Lagerplätze

Erfassung der verfügbaren Lagerplätze, falls Stellplatz-Zuordnung eingehende
Paletten erfolgen soll.

o Parameter-Pflege -> Programmoberfläche

Neues Eingabefeld "Lagerplatz" kann in Belegpositionen eingeblendet werden.

o Lieferungen erfassen

Ggf. neues Eingabefeld "Lagerplatz" in Belegpositionen. Falls Eingang und Menge = 1
kann leerer Lagerplatz gewählt werden. Falls Ausgang und Palettennummer gewählt,
wird Lagerplatz eingeblendet.


3.8.A1

o Neue Oberfläche (Farben, Buttons, Schriftart)

o Formulare optimiert (verbreitert) für 1366 x 768 Pixel

o PLV-Menü in Menüband (Ribbon) integriert


3.7.C50

o Benutzerverwaltung: Benutzerrechte für Web-Modul:

Eingabefeld (Dropdown-Box) "Firmen-Id" ersetzt durch "KontoIdUnternehmer". Dient
ggf. der Einschränkung der Belege, die vom Benutzer geprüft werden dürfen auf
einen Unternehmer/Frachtführer/Betrieb.


3.7.C49

o Web-Modul: Eingabe von "Gewicht"

Ggf. Dezimalkomma korrekt akzeptieren und speichern.

3.7.C48

o Benutzerverwaltung: Benutzerrechte für Web-Modul:

Neues Eingabefeld (Checkbox) "Dieser Benutzer darf im Web-Modul Belege prüfen".
Generiert ggf. einen neuen Menüpunkt im Web-Modul zur Kennzeichnung von
Belegen als "geprüft".

o Benutzerverwaltung: Benutzerrechte für Web-Modul:

Neues Eingabefeld (Dropdown-Box) "Firmen-Id". Dient ggf. der Einschränkung der
Belege, die vom Benutzer geprüft werden dürfen auf eine Firma.

3.7.C47

o Import Belege Format "SAMSUNG":

Neues Dateiformat berücksichtigen: Die Excel-Datei enthält 1 Zeile je Packstück.
Spalte "W/O No" ist die eindeutige Palettennummer. Diese wird gezählt. Ggf. auch
Sheet 2" importieren.

3.7.C46

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Auswertungen:

Neuer Parameter: "Kunde-Konto "Kauf" in Gesamtsumme je Artikel berücksichtigen?
(J/N)". Standardwert: "J".
3.7.C45


o Web-Modul: Benutzersprache korrekt auswerten
Bei Festlegung "Deutsch" im Benutzerstammsatz: Im Web-Modul deutsche
Meldungen anzeigen

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Web-Modul:
Neuer Parameter "Eingabe der Windows-Domäne beim Login erforderlich? (J/N)"

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Web-Modul:
Neuer Parameter "Button zum Ändern des PLV-Kennworts in Login-Maske
anzeigen? (J/N)"

3.7.C44


o Web-Modul: Artikel-Auswahl:
Wenn die Belegart definitiv nur einen Kunden ermöglicht (Erfassungszeile für Kunde
definiert und mit Defaultwert versehen, jedoch zur Eingabe gesperrt), dann in
Artikelauswahl nur die für diesen Kunden zulässigen Artikel anzeigen.

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Web-Modul:
Neuer Parameter "Erfassen / Speichern unbekannter Fahrzeuge zulassen? (J/N)".
Standardwert: "N".

o Benutzerpflege -> Benutzerrechte für Webmodul
Auswahl des Kontotyps für Kontoauszüge im Webmodul korrekt speichern.

3.7.C43

o Benutzerverwaltung: AD-Integration
Neues Eingabefeld (Checkbox): "AD-Kennwort verwenden / gegen AD-Kennwort
prüfen"

o Parameterpflege: Sprachauswahlfeld ausblenden:
Spezielle Parameter -> Diverses: Neuer Parameter "In Palettenkonto-Stammdaten das
Feld "Sprache Kontoauszug" ausblenden? (J/N)"

3.7.C42

o Import Belege Format "SAMSUNG"
Zischensummen in Excel-Tabelle vor dem Import löschen

3.7.C41

o Web-Modul: Beleg speichern
Falls bei den betroffenen Artikeln ein Gewicht hinterlegt ist, wird das Gewicht
summiert und im Belegkopf gespeichert (analog Erfassung im Windows-Modul).

3.7.C40

o
Anpassungen für Access 2013
Access-2013-Menüband wird ausgeblendet. Standard-Register-Karte ist "Add-Ins"
mit PLV-Hauptmenü.

3.7.C39

o
Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Belegkopf-Erfassung:
Neuer Parameter: "BelegNrExtern" ist Mußfeld? (J/N)

o Auswertung Kunden-Konto Ausgabeform "Liste":
Selektionskopf weiter auseinander drucken.

o Web-Modul: Belegdruck
Neue Belegart "Palettenschein4" (kundenspezifisch).

o Auswertung Kundenkonto "Brief":
Text "Kundennummer" kann über Parameter (Sprache) geändert werden. Text
breiter ausgeben
Spalte "Fahrzeug" ausblenden, falls Eingabefeld "Fahrzeug" ausgeblendet wurde.

3.7.C38

o
Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> Belegkopf-Erfassung:
Neue Parameter je Kontotyp: Zuletzt gewähltes Konto als Vorschlag für neuen
Beleg verwenden? (J/N). Neuer Parameter: Zuletzt gewähltes Fahrzeug als
Vorschlag für neuen Beleg verwenden? (J/N)

3.7.C35

o
Stammdaten Kunden:
Zusätzliche Eingabefelder "Mailadresse für Rechnung" (für Rechnungsversand per
Mail) und "Serien-Mail Miet-Rechnung" für Kunden, für die eine Mietrechnung
generiert und per Mail versandt werden soll.

o Stammdaten Artikel:
Zusätzliches Eingabefeld "Serienmail Mietrechnung" für Artikel, für die eine
Mietrechnung generiert und per Mail an den Kunden versandt werden soll.

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter -> E-Mail-Versand:
Neue Parameter "Vorschlag für zusätzlichen Mail-Empfänger (CC) für Rechnungs-
Mails" und "Vorschlag für zusätzlichen Mail-Empfänger (BCC) für Rechnungs-Mails"
und "Rechnungs-Mails: Text-Id des Zusatztextes für E-Mail mit Mietrechnung"

o Stammdaten Zusatztexte:
Neuer Text "Rng-Mail-Miete-Text" für E-Mail mit Mitrechnung.

o Neu: Stammdaten -> Feiertage:
Pfeleg der Feiertage, an denen keine Leergutmiete abgerechnet werden soll.

o Neu: Verarbeitung -> Mietrechnungen generieren:
Berechnung der Mietforderungen für einen gewählten Abrechnungszeitraum (ohne
Samstage, Sonntage und Feiertage) für die entsprechend markierten Kunden und
Artikel. Generierung einer E-Mail je Kunde mit Rechnung und Tagesbestandsliste als
PDF-Anhang.

o Lieferungen erfassen: Speicherung beliebig vieler Tournummern je Beleg
F2-Taste im Feld "Externe Belegnummer" -> Erfassung von beliebig vielen
Tournummern. Tournummern erscheinen auf dem Lademittelbeleg (tabellarisch).

3.7.C33


o Web-Modul: Belegdruck
Neue Belegart "Palettenschein3" mit Tabelle zur Eintragung der Rückgabe

3.7.C32

o Lieferbeleg erfassen: Filterformular:
Kombifeld "Fahrzeug": Auswahl-Anzeige alphabetisch sortieren.

3.7.C31

o Vorgänge für Web-Modul:
Neues Eingabefeld (Kombifeld) "Erfassungsmaske":
Standardwert: "- variabel -".
Wird eine andere Erfassungsmaske ("Versand1" oder "Wareneingang1")gewählt,
so sind die Eingabefelder nicht mehr frei definierbar, sondern fest codiert. Dabei
wird dann jedoch die Einschränkung von gültigen Artikeln für einen
Kunden/Lieferanten (nach Auswahl des Kunden) im Web-Modul berücksichtigt.
Felder in den fest codierten Erfassungsmasken:
Wareneingang1: BelegnNr extern, BelegNr extern 2, Belegdatum, Kunde,
TextfeldBelegkopf1, TextfeldBelegkopf2, Artikel, geliefert, nicht tauschfähig,
Ausgang, Notiz (Belegposition)
Versand1: BelegnNr extern, Kunde, TextfeldBelegkopf1, TextfeldBelegkopf2, Artikel,
Ausgang, Notiz (Belegposition)

3.7.C30

o Auswertung Kunde-/Lieferanten-Konten:
Selektionsfelder "von Import Datum" und "bis Import-Datum" auch auf
Einzelbuchungsebene in Ausgabeform "Tabelle mit Exportfunktion" (Summierung
"Buchungen") berücksichtigen. Auch Belege ausgeben, die kein Importdatum haben,
wenn die Vorschlagswerte für die Importdatum-Selektion (01.01.2000 - 31.12.2022)
nicht geändert wurden.

3.7.C28

o Stammdaten -> Zusatztexte:
Neuer Standardtext "E-Mail Lademittelbeleg PDF". Wird berwendet beim Versand
einer E-Mail aus der Belegerfassung heraus. Symbol "#" im "Betreff" wird ggf. durch
die interne Belegnummer ersetzt.

o Lieferbeleg erfassen:
Neuer Button "angezeigten Beleg per Mail versenden".
Voraussetzung ist eine E-Mail-Adresse im Kunden-Konto-Stammsatz.
E-Mail wird direkt und ohne Rückfrage an den Kunden (Kunden-Konto) versand.
Lademittelbeleg (optisch wie Audruck) als PDF-Anhang. E-Mail-Text aus Zusatztext.
Absender, CC, BCC und Mailserver wie bei Serienmail-Verand (Parameter zum
Thema "E-Mail-Versand"). E-Mail wird als gesendete Mail unter "Verwaltung -> E-
Mails" gespeichert (protokolliert).
Versandzeitpunkt wird im Beleg gespeichert und unter dem Button "angezeigten
Beleg per Mail versenden" angezeigt.

o Parameter-Pflege: Spezielle Parameter: E-Mail-Versand:
Neuer Parameter "E-Mail mit Lademittelbeleg sofort (ohne Rückfrage) versenden?
(J/N)".
Falls "N", erfolgt eine Rückfrage an den Benutzer, sobald die Mail erstellt, aber noch
nicht versandt wurde.

3.7.C26

o Auswertung Kunde-/Lieferanten-Konten:
Neues Selektionsfeld (Kombifeld) "Mail":
"Konten per Mail": Ausgabe der Konten mit Kennzeichen "Serien-Mail-Empfänger"
"Konten per Post": Ausgabe der Konten ohne Kennzeichen "Serien-Mail-Empfänger"
"Alle Konten": Keine Berücksichtigung des Kennzeichens "Serien-Mail-Empfänger"

3.7.C25

o Beleg erfassen mit Gegenbuchung:
Speichern der Gegenbuchungsnummer beschleunigt.

3.7.C24

o Auswertung Kunde-/Lieferanten-Konten: Listform Liste:
Auch Belege ausgeben, die kein Importdatum haben, wenn die Vorschlagswerte für
die Importdatum-Selektion (01.01.2000 - 31.12.2022) nicht geändert wurden.

o Auswertung Kunde-/Lieferanten-Konten: Listform Brief:
Ggf. im Vorabtext die Anrede aus den Kontostammdaten verwenden. Dazu muss in
der Definition des Vorabtextes (Zusatztext "Kontoauszug Brief Text vorab") in allen
Sprachen (!) der Platzhalter #ANREDE# enthalten sein.

3.7.C23

o Schnittstelle Import Belege:
Bewegungsdatum ggf. auch in Gegenbuchung füllen, falls die Schnittstelle ein
Bewegungsdatum enthält.

o Schnittstelle Import Belege:
Neues Eingabefeld "Import-Datum". Dieses Datum wird mit jedem erzeugten Beleg
gespeichert und in der Belegerfassung angezeigt (im TimeStamp oben rechts). Dient
auch als Selektionsmerkmal für die Kontenauswertung Kundenkonten.

o Parameterpflege: Thema "Auswertungen":
Neuer Parameter "In Auswertung "Brief" Bewegungsdatum anzeigen? (J/N)".
Muss auf "J" gesetzt werden, um Bewegungsdatum auszugeben. Be Bedarf über
zusätzlichen Parameter nach Bewegungsdatum sortieren.

o Auswertung Kunde-/Lieferanten-Konten: Listform Brief:
Im Header ggf. die KontoId als "Kundennummer" ausgeben, wenn Kundennummer im
Kontenstammsatz leer ist.

3.7.C22

o Lieferungen bearbeiten (Belege erfassen):
Bei Buchung mit automatisch erzeugtem Gegenbuchungsbeleg ggf. auch das
Bewegungsdatum im Gegenbuchungsbeleg speichern.

3.7.C21

o Auswertung Kunde-Konten / Unternehmen-Konten:
Lagerort-Id vollständig anzeigen. Ggf. Zeilenumbruch.

3.7.C20

o Rechnung / Gutschrift erfassen: Steuersatz wählen
Mit Doppelklick in Spalte "Steuer%" in der Belegposition kann der Steuersatz
Positions-bezogen gewählt werden.

3.7.C19

o Auswertung Konten mit Einzelbuchungen:
Wenn sich die Buchungen eines Artikels über mehrere Seiten erstrecken, dann
ArtikelId und Artikelbezeichnung auf jeder Seite wiederholen.

3.7.C18

o Belegdruck Rechnung:
Größerer Abstand zwischen Notiz und Zahlungsbedingung im Rechnungsfuß.

3.7.C17


o Parameter-Pflege: spezielle Parameter: Thema "Belegdruck":
Neuer Parameter: "In Rechnungen das Notizfeld unter den Positionen drucken?
(J/N)"

o Belegdruck Rechnung:
"Steuer-Nr" umbenannt in "Ust/VAT-ID".
Notizfeld ggf. unter den Positionen drucken (abhängig vom Parameter).

3.7.C16

o Belegdruck Passierschein:
Wenn mehr als 27 Artikel ausgegeben werden sollen, dann zweite Spalte mit
zusätzlicher Überschrift anzeigen.

3.7.C15

o Benutzerverwaltung: Neuer Reiter "Standartwerte":
Standarwerte, die zuvor im Reiter "Benutzerrechte Windows-Modul" eingegeben
wurden, werden jetzt unter diesem Reiter gepflegt.

o Benutzerverwaltung: Reiter "Benutzerrechte Windows-Modul"
Zuordnung der Benutzer zu Firmen: Jeder Benutzer kann jetzt mehreren Firmen
zugeordnet werden, für die er Belege erfassen und / oder Auswertungen erstellen
kann.

o Belegerfassung: Mehrere Firmen:
Wenn der Benutzer das Recht hat, für mehrere Firmen Belege zu bearbeiten, dann
nur diese Belege anzeigen und Erfassung auf diese Firmen beschränken.

o Konten auswerten: Mehrere Firmen:
Wenn der Benutzer das Recht hat, für mehrere Firmen Konten auszuwerten, dann

Auswahl auf diese Firmen beschränken.

o Belegdruck Rechnung:
Position des Logos jetzt identisch mit Brief.
Logo und Fußtext ggf. abhängig von Firma der Rechnung.
Externe Belegnummer und Zusatzfeld1 aus Belegkopf ausgeben.

3.7.C12

o Parameter-Pflege: spezielle Parameter: Thema "Belegerfassung Belegkopf":
Parameter "Gegenkonten des Lieferbeleges ggf. in Notiz-Feld speichern? (J/N)"
umbenannt in "Gegenkonten des Lieferbeleges ggf. in Notiz-Feld speichern?
(J=KontoId, N=nichts, A=Adresse)".

3.7.C10

o Parameter-Pflege:
Neuer Parameter "In Auswertung "Liste" Bewegungsdatum anzeigen? (J/N)".

3.7.C9

o Auswertung Konten: Format "Brief mit Bewegungsdatum":
Bewegungsdatum nur dann ausgeben, wenn es vom Belegdatum abweicht.

3.7.C8

o Auswertung Ladestellen-Konten:
Wenn Parameter "Format Auswertung 'Brief mit einzelnen Buchungen'
1=N=Standard., 2=J=mit Lfd.Saldo" = "3", dann nicht nur "Auswertung Spediteur-
Konten" (erste Kontenart), sondern auch "Auswertung Ladestelle-Konten" (zweite
Kontenart) mit Bewegungsdatum drucken. Layout analog "Auswertung Spediteur-
Konten".

3.7.C7

o Stammdaten Kunde-Konten:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "nur diese Artikel in Auswertungen anzeigen". Bei
Auswertungen werden dann nur die dem Kunden zugeordneten Artikel angezeigt.

3.7.C5

o Menüpunkt "Ausgleichsrechnung an Unternehmen erfassen" einblenden

3.7.C4

o
Kontenauswertung: Bei Kontenselektion
auch Konten mit Merkmal "nicht in Auswertung anzeigen" zulassen, da sie als
Gegenkonten üblich sind.

3.7.C3

o
Belege Importieren: Format WLC:
Leere Adressfelder ignorieren.

3.7.C2

o Parameter-Pflege: spezielle Parameter: Thema "Web-Modul":
Neuer Parameter: "Im Palettenschein (Browser-Ausgabe) Unternehmen statt
Mandant als Absender drucken? (J/N)"

3.7.C1

o Handbuch aktualisiert und überarbeitet

o HASP-Dongle (Alladin) wird nicht mehr unterstützt
nur noch SG-Lock-Dongle (wg. Windows 7)

o Benutzerverwaltung:
Neue Eingabefelder:
- über Windows-Account automatisch anmelden
- Windows-Account
Dient der Authentifizierung über den Windows-Anmeldenamen. Ggf. ist kein
gesonderter Login in PLV erforderlich!

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Auswertungen:
Neuer Parameter "Bei Konten-Auswertung Standard-Zeitraum (Optionen: Siehe Kombifeld)":
aktueller Monat, Vormonat, 90 Tage, 3 Monate, 1 Jahr, Gesamtzeitraum

o Kontenauswertung: Neues Eingabefeld (Kombobox) zur Auswahl des Auswertungszeitraumes
Optionen:
- aktueller Monat (1. Tage des Monats bis heute)
- Vormonat (1. bis letzter Tag des Vormonats)
- 90 Tage (Heute minus 90 Tage bis Heute)
- 3 Monate (1. Tag des Monats vor drei Monaten bis letzter Tag des Vormonats)
- 1 Jahr (Heute minus 365 Tage bis Heute)
- Gesamtzeitraum (Erstes Buchungsdatum bis Heute)

o Hauptmenü: Lieferungen erfassen:
Untermenüpunkte (alle Lieferungen / Lieferungen der letzten 30 Tage / ungeprüfte
Lieferungen / Einsprüche) direkt im Hauptmenü anzeigen. Keine zweite Menüebene
mehr. (Vereinfachung der Bedienung.)

o Daten löschen:
Beim Löschen der Konten auch Kontengruppen und Zuordnungen löschen.

3.7.B51

o
Tourenplanung:
Neuer Button "anzeigen". Zu den Selektionsmerkmalen passende Abholadressen
werden nicht bereits beim Ändern eines Selektionsmerkmales angezeigt, sondern
erst bei Klick auf den Button "anzeigen" (Performance)

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Thema "Schnittstellen":
- neuer Parameter für Import-Format "WLC": zu buchende Firma
- diverse neue Parameter für Import-Format "WLC-2"

o Import Belege: Format "WLC":
Wahlmöglichkeit zwischen zwei Sonderformaten (Firmen). Formatspezifische
Zuordnung der zu buchenden Firma und des zu buchenden Unternehmens.

3.7.B50

o
Auswertung Kundenkonten:
Jahresübersichten mit Salden auch im Multiuserumfeld korrekt errechnen.
Jahresübersichten mit Summen korrekt errechnen.

3.7.B49

o
Auswertung Kundenkonten:
Summierung "Gesamtsumme je Artikel": Gewählte Kundengruppe korrekt
berücksichtigen.

3.7.B48

o
Stammdaten Kunde-Konten:
Auch unter Access 2010 die Register für Kontengruppen und Artikelpreise korrekt
anzeigen.

3.7.B47

o
Parameter-Pflege -> Allgemein -> Thema "Belegerfasung Position":
Neuer Parameter: "Bei Mehrfacherfassung eines Artikel im selben Beleg Warnung
ausgeben? (J/N)"

o Lieferung erfassen:
Eingabe ablehnen, wenn Anzahl nicht tauschfähiger Lademittel größer ist, als
Gesamtanzahl gelieferter Lademittel.

3.7.B46

o
Parameter-Pflege -> Allgemein -> Thema "diverses":
Neuer Parameter "Menüpunkt für Import externer Belegnummern anzeigen und
importierte Nummern verwenden? (J/N)"

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Thema "Schnittstellen":
Neue Parameter:
"Schnittstelle Import externe Belegnummern: Pfad und Dateiname"
"Schnittstelle Import externe Belegnummern: Directory für Datei nach Import"

o Neu: Verarbeitung -> Externer Belegnummern importieren
Import einer Textdatei mit Belegnummern, Referenzen und Bewegungsdaten, die bei
der Belegerfassung verwendet werden können.

o Lieferung erfassen:
Wenn Parameter "Menüpunkt für Import externer Belegnummern anzeigen und
importierte Nummern verwenden? (J/N)" = "J":
Eingabefeld "ext. Belegnummer" (Palettenscheinnummer) als
Kombifeld ausbilden. Auswahl einer (noch nicht verwendeten)
Palettenscheinnummer
aus dem importierten Nummernpool. Eingabe anderer Nummern ist möglich
(Benutzer wird gewarnt). Zugehöriges Bewegungsdatum und Referenznummer
werden in den Beleg übernommen.

3.7.B42

o
Parameter-Pflege -> Sprache -> Thema "Tourenplanung"
Neuer Parameter "Vorzeichen bei Abholmengen analog Kontensaldo (also negativ)?
(J/N)"

o Tourenplanung:
Spalte "Bestand" umbenannt in "Saldo". Vorzeichen in dieser Spalte analog
Kontensaldo (also i.d.R. negativ). Vorzeichen bei Abholmenge abhängig von
Parameter "Vorzeichen bei Abholmengen analog Kontensaldo (also negativ)? (J/N)".

Keine Anzeige der Detailsalden je Artikel bei Mouse-Over, sondern erst bei Klick auf
Saldo.

3.7.B41

o
Neues (kundenspezifisches) Beleglayout für Lieferbelege

3.7.B40

o
Tourenplanung:
Fenster schneller öffnen. Fenster öffnet mit Selektion PLZ 99999 bis 99999.
Feld "erledigt" korrekt bezeichnen.

3.7.B38

o
Office-Konfiguration: Menge der eingebundenen DLLs optimiert
Fehler "#Name" verhindern

o Import Belege:
ODBC-Fehler (Timeout) verhindern. Fortschrittsbalken anzeigen.

3.7.B37

o
Anpassung an Access 2007 / 2010

o Stornierte Rechnungen in Auswertungen nicht auflisten.

3.7.B36

o
Neu: Stammdaten -> Spediteure (Abholer)
Stammdaten für Fuhrunternehmer und Fahrer, die Abholaufträge aus der
Tourenplanung erhalten.

o Verwaltung -> Nummernkreise: 2 neue Nummernkreise:
T = Tour (Abholtour)
A = Abholung (Einzelposition einer Abholtour)

o Verwaltung -> Benutzerverwaltung: Neue Benutzerrechte für Windows-Modul:
- darf Touren planen
- darf Stammdaten Spediteure ansehen
- darf Stammdaten Spediteure pflegen

o Web-Modul: Vorgänge mit Gegenbuchungskonto:
Gegenbuchungsbeleg generieren. Im Webmodul nur den (ersten) Ursprungsbeleg
anzeigen.

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Tourenplanung: Neue Parameter:
- "Menüpunkte für Speditionen- (Abholer-) Erfassung und Tourenplanung anzeigen
(J/N)"
- "Abhol-E-Mail: Text-Id des Zusatztextes, der vor den Abholmengen im Mail-Text
auszugeben ist"
- "Abhol-E-Mail: Text-Id des Zusatztextes, der nach den Abholmengen im Mail-Text
auszugeben ist"
- Pfad und Dateiname der CSV-Datei für Datenexport an map & guide
- Maximal-Anzahl Paletten auf einem Stapel zur Berechnung der notwendigen
Etiketten

3.7.B36

o
Neu: Verarbeitung -> Tourenplanung
Anlegen und planen von Touren zur Abholung von Paletten. Zusammenstellung der
Abholadressen nach verschiedenen Kriterien. Erstellung von Benachrichtigungs-E-
Mails, Transportaufträgen, Lieferscheinen und Etiketten. Export der Abholadressen
an "map & guide". Unterformular mit ausgewählten Adressen paßt sich automatisch
an die Bildschirmgröße an.
Doppelklick auf Kunde: Kundendaten bearbeiten
Klick auf oder Mausmove über Bestand: Bestand je Artikel einblenden

o Zusatztexte: Neue Texte:
- Abhol-E-Mail TEXT vorab
- Abhol-E-Mail TEXT danach
Texte ggf. in die benötigten Sprachen übersetzen!

o Parameter-Pflege -> Sprache -> neues Thema "Tourenplanung"
Texte ggf. in die benötigten Sprachen übersetzen!

3.7.B35

o
Auswertung Konten: Datumseingabe prüfen
Dreistellige Jahreszahl (z.B. 202) abweisen.

o Stammdaten Kunden-Konten:
Möglichkeit der Zuordnung eines Kontos zu mehreren Kontogruppen (n:m-
Beziehung).
Neues Merkmal (Checkbox) "Abholkunde".
Mit "Abholkunden" besteht eine entsprechende Vereinbarung, Paletten abzuholen.

o Rechnungserfassung: Storno ermöglichen / korrekt speichern

3.7.B34

o
Stammdaten Artikel: Gewicht mit 3 Dezimalstellen anzeigen.

3.7.B33

o
Vorgänge für Web-Modul:
Neuer Belegtyp für Belegdruck ohne Druckservice (Druck im Webbrowser):
"Wareneingang2" = Zusätzliche Ausgabe der Spalte "Gewicht" (Summe je
Artikel/Zeile).

3.7.B32

o
Auswertung Kundenkonten:
Sortierung nach Bewegungsdatum ggf. korrekt ausführen.

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> E-Mail-Versand:
Gesondertes Eingabefeld für Passwort des E-Mail-Kontos. Eingabe nicht sichtbar
("Kennwort"-Format).

3.7.B31

o
Konten abstimmen:
Bei Verwendung des Selektionsmerkmals "nicht abgestimmt nach" (Datum) alle
gespeicherten Abstimmungen korrekt berücksichtigen.

3.7.B30

o
Kontenauswertung: Serien-E-Mail-Erstellung:
Dateiname der PDF-Datei (Mail-Anhang) enthält ggf. die Konto-ID. Achtung: Konto-ID
darf keine für das Dateisystem unzulässigen Zeichen enthalten!

o Konten abstimmen:
Neuer Button "alle Konten als 'abgestimmt' markieren" im Popup-Fenster mit den
abzustimmenden Konten.

3.7.B29

o
Parameter-Pflege -> Allgemein -> Auswertungen:
Neuer Parameter: "Kunden-Auswertung 'Salden' als Hitliste (Penner-Liste)
anzeigen? (J/N)"

3.7.B29

o
Parameter-Pflege -> Allgemein:
Neue Gliederung: Parameter bezüglich Barcode jetzt unter neuem Thema
"Barcodedruck".

o Kontenauswertung Kunden:
Summierung "Endsalden" ggf. als Penner-Liste ausgeben (Parameter-abhängig).

3.7.B28

o
Verwaltungs-Menü auch unter Access Vollversion > 2002 korrekt anzeigen.

3.7.B24

o
Parameter-Pflege -> Allgemein -> Auswertungen
Paremeter "Kontenauswertung 'Brief mit einzelnen Buchungen' mit lfd. Saldo
ausgeben? (J/N)" umbenannt in "Format Auswertung 'Brief mit einzelnen Buchungen'
1=N=Standard., 2=J=mit Lfd.Saldo"

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> E-Mail-Versand:
Neuer Parameter "Format "Mailanhang als Brief": 1=Standard., 2=mit Lfd.Saldo".

3.7.B23

o
Abstimmung Konten:
Abstimmung für Datum, das in der Zukunft liegt, nicht zulassen.

3.7.B22

o
Import Belege:
Seperator für CSV-Dateien auch unter Access 2007 definieren: Semikolon

3.7.B21

o
Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegerfassung Belegkopf:
Neuer Parameter "Als Vorschlagswert für Bewegungsdatum das aktuelle
Tagesdatum einblenden? (J/N)"

o Lieferung erfassen:
Feld Bewegungsdatum darf auch leer sein.

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Auswertungen
Neuer Parameter: "Ausgabe "Bewegungsdatum" in Liste: 1=statt Ladestelle, 2=am
rechten Rand"

3.7.B20

o
Konten-Stammdaten:
Löschen von technischen Datensätzen ("-") verhindern.

3.7.B19

o
Parameter-Pflege: Allgemein -> Auswertungen:
Neuer Parameter "Bei Konten-Auswertung die Speicherung von Auswertungs-
Varianten ermöglichen? (J/N)". Standardwert = "N"!

o Konten-Auswertung:
Die Speicherung von Auswertungs-Varianten ist standardmäßig ausgeblendet.


3.7.B18

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegdruck:
Neue Parameter:
- "Im Lademittelbeleg das Gewicht der Lieferung ausgeben? (J/N)":
Bei "N" das Gewicht nicht ausdrucken, auch wenn ein Gewichtswert erfasst/gespeichert wurde.
- "Im Lademittelbeleg Erfassungszeilen für Spedition als Block ausgeben? (J/N)":
Auszufüllende Zeilen in eigenem Block ausgeben, zusätzliche Zeilen ausgeben:
Unterschrift des WE, KFZ-Kennzeichen. Zeilen, die die Spedition betreffen mit Überschrift "Spedition".

o Lieferung erfassen:
Bei Datenblattansicht: Letzte Definition der Spalten speichern (Sichtbarkeit,
Reihenfolge, Breite). F12 -> Varianten speichern/abrufen.

3.7.B17

o Konten auswerten:
Tabelle mit Exportfunktion nur Salden: Endsalden korrekt ausgeben.

3.7.B16

o Belege exportieren:
Felder "Bewegungsdatum", "KopfTextfeld1" und "KopfTextfeld2"
berücksichtigen/exportieren.

o Belege importieren:
Spalten "Bewegungsdatum", "KopfTextfeld1" und "KopfTextfeld2"
berücksichtigen/importieren.

o Konten importieren:
Speicherung der Daten erfolgt jetzt schneller. Fortschrittsbalken wird angezeigt.

3.7.B15

o Parameter-Pflege: Beleg-Layout: Fusszeile:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "kleine Schrift". Die Fusszeile wird ggf. in 8 Punkt-
Schrift "Arial Narrow" (statt 10 Punkt "Arial") ausgedruckt.

3.7.B14


o Parameter-Pflege: Allgemein: Belegerfassung Positionen:
Neuer Parameter "Bei geprüftem Beleg die Erfassung zusätzlicher Positionen
zulassen? (J/N)"

o Auswertung Kunden-/Lieferanten-Konten Brief:
Selektionskriterium "Artikel / Lademittel" nur dann im Kopf den Kontoauszugs
nennen, wenn ein Artikel gewählt wurde.

3.7.B13

o Parameter-Pflege: Allgemein: Belegerfassung: Belegkopf:
Neue Parameter:
- "Zuletzt gewähltes Buchungsdatum als Vorschlag für neuen Beleg verwenden? (J/N)"
- "Bei Erfassung des Fahrzeug-Kennzeichens die Eingabe sofort in Grossbuchstaben umwandeln? (J/N)"

o Parameter-Pflege: Allgemein: Auswertungen:
Neue Parameter:
- in Kunde-Auswertung "Salden" ggf. "Anzahl Tage seit letzter Buchung" ausgeben? (J/N)
- Sortierung "Beweg.dat.": Ausgabe statt "Fahrzeug" (1), "BelegNrExtern" (2) oder "BelegNrExtern2" (3)

3.7.B12

o Benutzerverwaltung:
Benutzerrechte zum Ansehen und Ändern von Stammdaten können jetzt
differenziert je Stammdaten-Art festgelegt werden.

3.7.B11

o Parameter-Pflege: Allgemein: Belegerfassung:
Bei Minimal- und Maximal-Belegdatum kann jeweils das Wort "heute" hinterlegt
werden, um das Buchen ausschließlich auf das aktuelle Tagesdatum zu erzwingen.

3.7.B10

o Auswertung Konten:
Bei Taste F5 in einem der Kombifelder zur Auswahl eines Kontos wird ein kleines
Fenster geöffnet: Eingabe eines Suchbegriffes; dann tabellarische Anzeige aller
Konten, die den Suchbegriff in einem der Felder "Konto-Id", "Bezeichnung",
"Firma", "Nachname", "Vorname", "Ort" oder "PLZ" enthalten. Auswahl eines
Kontos durch Klick auf die zugehörige Zeile in der Tabelle.

3.7.B6

o Stammdaten Länder:
Neuer Button "Tauschfähigkeit je Land und Artikel festlegen".

o Stammdaten Benutzer:
Neue Eingabefelder:
- Import Belege: Pfad und Dateiname
- Import Belege: History-Verzeichnis

o Bilanz erstellen:
Erklärungen können erfaßt werden.
Korrekturbuchung kann generiert werden.

o Parameter-Pflege: Allgemein: Diverses: Neue Parameter:
- Erfassung der Sprache im Kunde-Konto sperren? (J/N)
- Menüpunkt für Mietrechnungs-Erfassung anzeigen? (J/N)
- Menüpunkt für Tagesbestands-Auswertung anzeigen? (J/N)
- In Auswertung Kunde-Konto: Externe Belegnummern und Notiz in einer Zeile
ausgeben? (J/N)

o Lieferung erfassen: Neben Kunde-/ Partnerkonto auch Länderkürzel anzeigen

o Login: Bei Neuanmeldung alle offenen Fenster schließen.

3.7.B5

o Parameter-Pflege: Allgemein: Belegerfassung:
Neuer Parameter "Tauschfähigkeit von Lademitteln auf Basis des Landes prüfen?
(J/N)".
Wurde hier "N" hinterlegt, so hat das Merkmal "tauschfähig" in der Tabelle
"Länder" keine Funktion.

o Neu. Stammdaten -> Länder

o Stammdaten Konten:
Feld "Land" jetzt als Kombifeld mit der (nicht zwingenden) Möglichkeit, aus den
gespeicherten Ländern auszuwählen.

o Stammdaten Kunden-/Lieferanten-Konten:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "kein Tauschkonto". Bei Buchung auf ein hier
markiertes Konto wird automatisch eine Ausgleichsbuchung mit umgekehrtem
Vorzeichen generiert. Dieses Feld hat ggf. Priorität gegenüber Eintrag Land/Artikel
in den Länder-Stammdaten.

o Belegerfassung Lieferbeleg:
- Wenn Parameter "Tauschfähig auf Länder-Basis prüfen" gesetzt ist und das dem
Partner-/Kunden-Konto zugeordnete Land zusammen mit dem Artikel nicht in der
Tabelle "Tauschfähigkeit" eingetragen ist, so wird beim Speichern einer neuen
Belegposition sofort eine zweite Position mit umgekehrtem Vorzeichen generiert. -
Die Notiz im Belegkopf wird um den Hinweis "Kein Tausch in {Land}" ergänzt.
Eine zweite Position mit umgekehrtem Vorzeichen wird auch dann generiert, wenn
- unabhängig von der zuvor genannten Bedingung - im Partner-/Kunden-Konto das
Merkmal "kein Tauschkunde" gesetzt ist. Die Notiz im Belegkopf wird um den
Hinweis "Kein Tauschpartner" ergänzt.

o Belegerfassung Lieferbeleg:
Neues Eingabefeld "Bewegungsdatum" zu Dokumentationszwecken z.B. bei der
Erfassung von Lieferungen aus bereits abgeschlossenen Monaten. Dies ist NICHT
das Buchungsdatum. Feld kann mittels Parameter-Pflege eingeblendet werden.

o Parameter-Pflege: Allgemein: Auswertungen:
Neuer Parameter "Sortierung der Buchungen in Liste/Brief für Kunde nach
Bewegungsdat. statt Buchungsdatum? (J/N)".

o Auswertung Kundenkonten:
Listen und Briefe mit Einzelbuchungen können wahlweise nach Bewegungsdatum
(statt Buchungsdatum) sortiert werden. Dazu wird zuvor ein neuer Parameter
"Buchungen nach Bewegungsdatum sortieren" gesetzt. Bewegungsdatum wird in
den Listen / Briefen an Stelle (statt) der Spalte "Fahrzeug/KFZ" ausgedruckt.

o Benutzerverwaltung:
Neues Eingabefeld (Kombifeld) "Belege bearbeiten und auswerten von
Unternehmen-Konto...".
Benutzer kann ggf. nur Buchungen für dieses Konto erfassen und auswerten.

o Belegerfassung:
Wenn beim Benutzer ein Unternehmen-Konto hinterlegt ist, ist dieses der
Defaultwert für die Erfassung der Belege und kann nicht geändert werden. Beim
Blättern sieht der Benutzer nur die Belege dieses Kontos.

o Auswertung Konten:
Wenn beim Benutzer ein Unternehmen-Konto hinterlegt ist, ist dieses der
Defaultwert für die Selektionsfelder und kann nicht geändert werden.

o Parameter-Pflege: Allgemein: Diverses:
Neuer Parameter "Menüpunkt für Tagessendungs-Auswertung anzeigen? (J/N)"

o Benutzerverwaltung:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "Benutzer darf Bilanz erfassen".

o Neu: Verarbeitung -> Bilanz erstellen.
Errechnung der Bilanzwerte für einen Artikel und einen Monat. Erfassung des
Inventurbestandes. Erklärung von Differenzen.

3.7.B3
o
Nicht auf fehlende haspac32.dll hinweisen
o MSCAL.OCX nicht als Verweis einbinden (wg. Access 2010)

3.7.B1
o
Aktuelles Update mit diversen optischen Korrekturen

3.7.A42
o Belegerfassung Lieferbeleg: Belegdruck: Passierschein:
Zweite externe Belegnummer (Packbelegnr) mit ausdrucken.

3.7.A41
o Parameter-Pflege: Allgemein: Web-Modul:
Neuer Parameter "Vorgänge für Web-Modul: Inhalt in DropDown-Feld "Konto":
1=Id+Bezeichnung, 2=Id+Ort". Wenn dieser Parameter auf "2" steht, werden im
Konten-DropDown-Feld im Webmodul die KontoId und der Ort angezeigt.

3.7.A39
o Parameter-Pflege: Allgemein: E-Mail-Versand:
Neuer Parameter "SMTP-Server-Port für E-Mail-Versand".

o Auswertung Kundenkonten: Monatssalden:
Dezember-Werte korrekt ermitteln.

3.7.A36
o Erfassung Lieferbelege: Stücklistenauflösung:
Buchung teilweise defekter Paletten mit Ausgleich (z.B. 1 zu 3) durch einwandfreie
Paletten: Stücklistenauflösung mit Mengen kleiner 1 und Abrundung auf ganze
Paletten. Beim Buchen eines Set-Artikels werden die Mengen der
Komponentenartikel ggf. abgerundet. Beispiel: Eingang 13 Paletten Typ "teilweise
beschädigt" - automatisch parallele Buchung/Gutschrift
4 Paletten Typ "einwandfrei".

o Neu: Hauptmenü -> Stammdaten -> Kontogruppen
Den Konten übergeordnete Gruppenbildung, analog Artikelgruppen. Zwecks
Zusammenfassung von Konten bei der Auswertung.

o Stammdaten Lieferanten / Kunden - Konten:
Neues Eingabefeld (Kombifeld) "Kontogruppe".

o Auswertung Lieferanten / Kunden - Konten:
Neues Selektionsmerkmal (Kombifeld) "Kontogruppe" zur gezielten Auswertung aller
Konten, die zu einer Kontogruppe (z.B. einer Unternehmensgruppe) gehören.

o Parameter-Pflege -> Sprache:
Neuer Button "Neue Sprache anlegen bzw. ergänzen auf Basis der gerade
angezeigten/gewählten Sprache". Alle Texte der gewählten Sprache werden in die
neue Sprache übernommen und müssen dann manuell übersetzt/korrigiert werden.
Hinweise (Verwendung) der einzelnen Texte sind nicht mehr änderbar. Sie werden bei
einem Programmupdate ggf. aktualisiert.

o Benutzer-Pflege:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "Darf in Webmodul Buchungen widersprechen".
Führt zum Einblenden der zugehörigen Spalten und Buttons im Kontoauszug im
Webmodul und zur Möglichkeit, eine Buchung als "widersprochen" zu markieren und
eine Begründung einzugeben.

o Neu: Lieferungen erfassen -> Einspüche bearbeiten:
Bearbeitung der Belege, die eine im Webmodul als "widersprochen" gekennzeichnete
Position enthalten. Button in Belegposition: "ES"=unbearbeiteter Einspruch,
"OK"=Einspruck akzeptiert, "NO"=Einspruch abgelehnt. Mit Klick auf Button in der
Position kann der Einspruch akzeptiert oder abgelehnt werden. Erläuterung
erforderlich.

3.7.A35
o Vorgänge für Web-Modul:
Neues Eingabefeld (Kombifeld) "Belegtyp" für die Ausgabe des Palettenscheins im
Web-Modul.

o Parameter-Pflege -> Branche:
Zwei neue Eingabefelder für den Belegkopf können eingeblendet und beliebig benannt
werden: "Belegkopf-Textfeld 1" und "Belegkopf-Textfeld 2".

o Erfassung Lieferbelege: ggf. zwei neue Eingabefelder (Texte) im Belegkopf
Ausgabe der Felder auch im Lademittelbeleg (Format 1 = "gebuchte Mengen").

3.7.A34
o Benutzerverwaltung:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "Benutzer darf im Webmodul Belege stornieren"

o Email senden: ggf. prüfen, ob Mail-Anhang gefunden wird und ggf. Fehlermeldung
anzeigen.

3.7.A33
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Web-Modul:
Neuer Parameter "Web-Modul: Beleg nach Erfassung als 'geprüft' (markieren? (J/N)"

3.7.A32
o Auswertung Kundenkonten: Ausgabeform "Brief": Kundensprache berücksichtigen:
Gewählten "Zusatztext", der am Ende jedes Briefes ausgedruckt wird, ggf. in die
Sprache des Empfängers übersetzen.

o
Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegerfassung:
Neuer Parameter "Erfassung Lieferbeleg: Positionen ohne Mengenangabe (bzw.
Menge = 0) zulassen? (J/N)"

o Erfassung Lieferbelege: Menge = 0 nicht zulassen,
wenn Parameter "Erfassung Lieferbeleg: Positionen ohne Mengenangabe (bzw.
Menge = 0) zulassen? (J/N)" = "N". D.h. mindestens eines der Mengenfelder muß
einen Wert <> 0 enthalten.

3.7.A31
o Parameter-Pflege -> Allgemein: neues Thema "Belegdruck"
Diverse Parameter sind von dem Thema "Auswertungen" in das neue Thema
"Belegdruck" verlagert worden, ob die Übersicht zu verbessern.

o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegdruck:
Parameter "Auf dem Lademittelbeleg auch die nicht tauschfähigen Lademittel
ausweisen? (J/N)" umbenannt in "Format für Lademittelbeleg: 1=gebuchte Mengen,
2=auch Menge beschädigte, 3=Passierschein".

o Stammdaten Artikel/Lademittel:
Neues Eingabefeld (Checkbox): "im Passierschein auflisten".
Alle hier markierten Artikel werden im Passierschein aufgelistet (maximal 54),
unabhängig davon, ob in dem zugehörigen Beleg auf dem jeweiligen Artikel gebucht
wurde oder nicht.

o Belegerfassung Lieferbeleg: Belegdruck: Passierschein:
Wenn der Parameter "Format für Lademittelbeleg: 1=gebuchte Mengen, 2=auch
Menge beschädigte, 3=Passierschein" auf "3" gesetzt wurde, wird statt des
"normalen" Lieferbeleges ein "Passierschein" ausgedruckt, der stets ALLE Artikel
auflistet. Dieses Dokument wird dem Fahrer bei der Ankunft ausgehändigt und an den
Entladestellen manuell ausgefüllt. Bei Verlassen des Werksgeländes werden die
Daten in PLV ergänzt und der Beleg wird nochmals gedruckt.

o Stammdaten Artikel/Lademittel:
Neue Tabelle zur Eingabe von Übersetzungen für die Artikelbezeichnung.
Wenn mit mehrsprachigen Kontoauszügen gearbeitet wird, MÜSSEN für jeden Artikel
die Übersetzungen der Bezeichnung hinterlegt werden.

o Auswertung Kundenkonten: Ausgabeform "Brief": Kundensprache berücksichtigen:
Artikelbezeichnung ggf. übersetzen.
Alle Überschriften korrekt übersetzen.
Mengeneinheit entfällt.
Belegartbenennung ("Lieferschein", "Rechnung") entfällt.

3.7.A29
o
Belegerfassung: Ausdruck Lademittelbeleg:
Beleglayout überarbeitet. Notiz aus Belegkopf immer korrekt positionieren. Abstand
der Positionen auch dann korrekt ausgeben, wenn Feld "Fahrzeug" ausgeblendet wird.
o Auswertung Konten:
- Ausgabeform "E-Mail mit Tabelle" entfällt.
- Bei Ausgabeform "Brief" auch die Konten ausgeben, die nicht das Merkmal Serien-Mail-Typ = "PDF-Anhang Brief" haben.
o Datenquelle zuordnen:
Falls eine DSN verwendet wird, diese dokumentieren und anschließend bei Bedarf unter "Anwendungs-Info" anzeigen.

3.7.A28

o Belegerfassung: Artikelauswahl
Ggf. Einschränkung der Artikelauswahl auf Basis der Kontenstammdaten korrekt duchführen.

3.7.A27

o Neuer Dongle-Typ "SG-Lock" verwendbar
Kompatibel zu Windows 7 64-Bit.
Seriennummer des Dongles wird ggf. im Fenster "Anwendungs-Info" angezeigt.
DLL "SglW32.dll" muss nur im Anwendungsverzeichnis liegen, nicht ins System-Root.
o Dongle-Typ "HASP HL":
DLL "haspac32.dll" muss nur im Anwendungsverzeichnis liegen, nicht ins System-Root.

3.7.A26
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegerfassung:
Neuer Parameter "Bei Erfassung nichttauschfähiger Lademittel Eingabe einer Notiz erzwingen? (J/N)"

3.7.A24
o Vorgänge für Web-Modul:
Möglichkeit, die Auswahl an Lieferanten/Kunden für einen Vorgang auf bestimmte
Konten einzuschränken. (Neue Tabelle, Endlos-Liste mit Kombifeldern).

o Web-Modul: Buchungserfassung:
Auswahl für Kunde/Lieferant ggf. einschränken auf die beim Vorgang hinterlegten Konten.

3.7.A23
o
Auswertung Unternehmerkonten: Anzeige zusätzlicher (falscher) Buchungen im Multiuser-Betrieb verhindern.

3.7.A22
o Kalender-Steuerelement korrekt anzeigen/nutzen

3.7.A21
o Kombifelder unter Access 2007: Hintergrundfarbe der Kombifelder generell "weiß".

3.7.A20
o
PDF-Datei erstellen:
Wenn Verzeichnis zum Speichern der PDF-Dateien (aus Parameter) nicht existiert,
dann die Dateien im PLV-Programm-Verzeichnis speichern.

3.7.A19
o
Lieferbeleg erfassen: Auch "gebuchte" (bestätigte) Belege können noch storniert werden.
o Auswertung Lieferanten- / Kunden-Konten:
Ausgabeform Serien-E-Mail:
ggf. jede E-Mail - sprachabhängig - mit dem Text aus Zusatztext "Serien-E-Mail TEXT
vorab" beginnen.
Ausgabeform Brief mit Buchungen und Salden (direkt oder als Serien-E-Mail):
ggf. jeden Brief sprachabhängig - mit dem Text aus Zusatztext "Kontoauszug Brief
Text vorab" beginnen.
Platzhalter "#DAT#" wird ggf. durch das errechnete Rückführungsdatum (heute +
Anzahl Tage aus Parameter) ersetzt.

3.7.A18
o
Erstellung von PDF-Dateien:
Bei Access-Versionen ab 2007 die in Access integrierte Funktionalität zur Erstellung
von PDF-Dateien nutzen, nicht die externen DLLs.

3.7.A16
o
Vorgänge für Web-Modul:
Neues Eingabefeld (Kombifeld) "Ausgabe erfolgt immer auf Drucker". Auswahl eines
Druckers für die Belegausgabe über den Druckservice. Hat ggf. höhere Priorität als
der beim Benutzer hinterlegte Drucker.
o Neu: Verwaltung -> Web-Modul-Druckaufträge

Bearbeitung der Druckaufträge (umleiten, löschen etc.) analog Druckservice.
o Stammdaten Artikel / Lademittel:
Neuer Button "Liste mit Fotos und Barcode ausgeben" (Kamera-Symbol)
o Login: Jede Anmeldung protokollieren
o Benutzerverwaltung: Login-Zeitpunkte
Neues Listfeld mit den Anmeldungen des angezeigten Benutzers.
o Benutzerverwaltung: Festlegung des Kontotyps für Web-Modul:
Die Kontenauswertung im Web-Modul kann auf einen der drei Kontotypen und bei
Bedarf zusätzlich auf genau ein Konto eingeschränkt werden.

3.7.A13
o
Vorgänge für Web-Modul:
Neuer Button "Vorgang kopieren"
o Lieferung erfassen:
Button "Gegenbuchung erzeugen" kann durch Parameter ausgeblendet werden.
o Auswertung Konten:
Standardmäßig immer den Vormonat als Auswertungzeitraum vorschlagen.

3.7.A8
o
Benutzerverwaltung:
- Neues Kombifeld: Möglichkeit, die Rechte des Benutzers für die Auswertung im
Web-Modul (Kontoauszug) auf ein einziges Konto einzuschränken (für Lieferanten).
- Neues Kombifeld: Festlegung der Sprache (Deutsch oder Englisch) für die Web-
Modul-Oberfläche.
- Neue Checkbox: Festlegung, ob der Benutzer im Web-Modul Konten auswerten darf
- Neues Eingabefeld: Trennzeichen für CSV-Datei-Download im Web-Modul
(Kontoauszug)
- Neues Eingabefeld für den Verweis auf den Netzwerkdrucker, auf den gedruckt
werden soll, wenn der Benutzer durch Erfassung im Web-Modul einen Belegdruck
auslöst.
o Vorgänge für Web-Modul:
- Neue Buttons zur Verschiebung von von Eingabefeldern nach vorn oder hinten.
- Möglichkeit, die Auswahl an Artikeln für einen Vorgang auf bestimmte Artikel
einzuschränken. (Neue Tabelle, Endlos-Liste mit Kombifeldern).
- Für jedes Eingabefeld festlegen, in welcher Zeile des Erfassungbereiches es
angezeigt werden soll (zwecks Aufbau einer mehrzeiligen Erfassung für MDE-Geräte
mit nur 240 Pixel Bildschirm-Breite.)
- Neues Eingabefeld (Checkbox) um festzulegen, dass nach der Erfassung des
jeweiligen Vorganges im Web-Modul automatisch ein Belegdruck (auf den
Standardrucker des Benutzers) ausgelöst wird.
- Neues Eingabefeld "Anzahl der zu druckenden Belege (Kopien)"
o Parameter-Pflege -> Register "Branche":
Feld "Fahrzeug" kann ausgeblendet werden.
o Auswertung Lieferanten / Kunden - Konten:
In "Tabelle mit Exportfunktion" neue Spalte "Preis" ausgeben. Falls Konten-
spezifischer Preis besteht: Diesen ausgeben. Sonst den Preis aus Artikel-Stamm.
o Auswertung Lieferanten / Kunden - Konten:
Bei Summierung "Monatswerte für Jahr n" können alternative zu den Salden die
Zugänge oder Abgänge ausgewertet werden.
o Parameter-Pflege:
Neuer Reiter "Sprache" zur Pflege der Übersetzungen für Kontoauszüge und
Webseite.
o Stammdaten Kunden-Konten:
Neues Kombifeld "Sprache für Kontoauszug"
o Auswertung Lieferanten / Kunden - Konten:
Die Ausgabeformen "Liste", "Brief" und "Serien-E-Mail" mehrsprachig ausgeben,
abhängig von der im Konto (beim Lieferanten / Kunden) hinterlegten Sprache.
o Stammdaten Zusatztexte:
Neues Unterformular mit den Übersetzungen für die Texte.

3.7.A7
o
Parameter-Pflege -> Register "Allgemein" -> Thema "Auswertungen, Belege, Briefe"
Diverse neue Parameter für den Ausdruck von Barcodes auf dem Lieferbeleg und in
Kundenkonten-Auswertungen. Im Lieferbeleg werden Barcodes für die Kunden-Id und
die Belegnummer ausgegeben. In den Auswertungen werden Barcodes für die
Kunden-Id ausgegeben. Die mitgelieferte Barcode-Schriftart "3 of 9 extended" kann
Grossbuchstaben und Ziffern darstellen. Andere Barcode-Schriftarten können ggf.
verwendet werden.
o Lieferung erfassen: Belegdruck:
Ggf. Barcodes für die Kunden-Id und die Belegnummer ausgegeben
o Auswertung Kunden-Konten:
Ggf. Barcodes für die Kunden-Id ausgegeben.

3.7.A6
o
Stammdaten Firmen:
3 neue Eingabefelder (Kombifelder) zur Auswahl von 3 Zusatztexten: "Fusstext für
Serien-E-Mail in Textform", "Fusstext für Serien-E-Mail mit PDF-Anhang", "generelle
Rechtliche Hinweise für Serien-E-Mail"
o Auswertung Konten:
Wenn für die Auswertung eine Firma selektiert wird, dann die ggf. generierten E-Mails
dieser Firma zuordnen und in den Mails die Firmen-spezifischen Zusatztexte
verwenden.
o E-Mail-Verwaltung:
Neues Selektionsmerkmal "Firma". Wenn dem Benutzer eine Firma zugeordnet ist,
kann er nur Mails für diese Firma bearbeiten und versenden. Wurde keine Firma
zugeordnet, darf der Benutzer Mails für alle Firmen bearbeiten und versenden.

3.7.A6
o
Datenquelle zuordnen:
Ggf. Informationen aus Datei PLV.INI als Default-Werte verwenden:
{Datenbankformat} (1/2/3)
{SQLServer}
{Datenbank}
{DSN}
{Owner}
{Login}
{Passwort}

3.7.A2
o
Neu: Stammdaten -> Abstimmturnus:
Erfassung des "Abstimmturnus in Monaten" und der zugehörigen Bedingungen, von
denen mindestens eine erfüllt sein muss, um diesen Abstimmturnus zu erreichen:
"Bewerteter Saldo von.. bis.." und "Anzahl Buchungen seit letzter Abstimmung"
(NICHT Anzahl Lademittel).
o Konten abstimmen:
Neues Eingabefeld "Abstimmturnus berücksichtigen" (Checkbox). Wenn dieses
Merkmal gesetzt ist, werden die Konten zur Abstimmung vorgeschlagen, die
entsprechend der Tabelle "Abstimmturnus" turnusmäßig "dran sind". Erfüllt ein Konto
die Bedingungen mehrerer Kategorien, so zählt die Kategorie mit dem kürzesten
Abstimmturnus.

3.7.A1
o
Temporäre Tabellen nicht mehr im Programm-Frontend (MDE-Datei),
sondern - benutzerbezogen - in der Datenbank.
o Login:
Jeder Benutzer kann/darf sich nur einmal an PLV anmelden. Anmeldung an
verschiedenen Arbeitplätzen gleichzeitig (!) mit demselben Benutzernamen ist nicht
mehr möglich.
o Benutzerverwaltung:
Zeitpunkt des letzten Login und des letzen Logout des Benutzers wird angezeigt.
Liste aktuell angemeldeter Benutzer wird angezeigt.

3.6.A20

o Auswertung Kunden-Konten:
Ausgabeform "Liste": Summierungen "Buchungen und Salden" und "Buchungen seit
letzter Abstimmung ": Auch Belege ohne externe Belegnummer korrekt ausgeben.

3.6.A19
o Auswertung Kunden-Konten:
Ausgabeform "Liste": Summierungen "Buchungen und Salden" und "Buchungen seit
letzter Abstimmung " werden jetzt schneller ausgegeben.

3.6.A18
o Lieferungen erfassen:
Neuer Button "Buchungen zu dieser Belegnummer anzeigen." (Beschriftung:
Fragezeichen) öffnet Fenster "Alle Buchungen zur externen Belegnummer" mit Filter-
Möglichkeit für Artikel.
Durch Doppelklick auf die (interne) Belegnummer in diesem Fenster wird der
zugehörige Beleg parallel im Formular "Lieferungen erfassen" angezeigt.

3.6.A17
o Parameter-Pflege -> Neues Register "Wartung"
Button "Uhrzeit in Belegdatum in allen Belegen abschneiden/entfernen"
o Belege importieren:
Bei importierten Buchungen ggf. die Uhrzeit in Belegdatum abschneiden/entfernen

3.6.A16
o Lieferungen erfassen -> Neuer Menüpunkt "ungeprüfte Lieferungen bearbeiten"
Anzeige / Bearbeitung nur der ungeprüften Belege.
Feld "geprüft" wird grün unterlegt, wenn Markierung gesetzt ist.

3.6.A15
o Neuer Parameter im Thema "Auswertungen / Belege":
Im Lademittelbeleg die Uhrzeit der Belegerfassung (Timestamp) ausgeben? (J/N)
o Lieferungen erfassen -> Ausdruck Lademittelbeleg:
Wenn Parameter "Im Lademittelbeleg die Uhrzeit der Belegerfassung (Timestamp)
ausgeben? (J/N)" = "J" und der Timestamp des Beleges zum Belegdatum passt, dann
im Beleg die Uhrzeit des Timestamp mit ausgeben.

3.6.A14
o Auswertung Frachtführer-Konten: Liste mit Buchungen und Salden:
Einzelbuchungen korrekt anzeigen.

3.6.A13
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> "Auswertung":
Neure Parameter:
"Kontenauswertung 'Brief mit einzelnen Buchungen' mit lfd. Saldo ausgeben? (J/N)"
o Auswertung Konten: Neues Ausgabeformat "Brief mit laufendem Saldo"
Wird verwendet, wenn Parameter "Kontenauswertung 'Brief mit einzelnen Buchungen'
mit lfd. Saldo ausgeben? (J/N)" = "J".
Spalten im Brief: Datum, ext.Belegnr., Packbelegnr., beladen, entladen, lfd.Saldo,
Notiz, Fahrzeug

3.6.A12
o Stammdatenpflege Konten:
Neuer Button "Konto umbenennen" zum Umbenennen eines Kontos (Konto-Id
ändern) und anpassen aller abhängigen Daten.

3.6.A11
o Auswertung Konten:
Unteren Grenzwert für externe Belegnummer nicht mit Blank vorbelegen (falls Beleg
mit ext. Belegnummer Blank existiert), sondern mit niedrigster Nummer ungleich
Blank. Sonst werden keine Einzelbuchungen ohne ext. Belegnummer ausgegeben
o Auswertung Konten:
Bei Zusatzinformation "letzte Absimmungen" auch die Notiz der Abstimmung mit
ausgeben.

3.6.A10
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> "Abstimmung":
Neue Parameter:
- "Bei Kontenabstimmung Kontotyp "Ladeort" ausblenden (J/N)"
- "Bei Kontenabstimmung Kontotyp "Frachtführer" ausblenden (J/N)"
- "Bei Kontenabstimmung Saldo-Selektionskriterien ausblenden (J/N)"
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> "Auswertung":
Neue Parameter:
- "Bei Konten-Auswertung Standard-Summierung: 1 bis 6"
- "Standardmäßig Zusatzinformation "letzte Abstimmungen" ausgeben? (J/N)"
o Konten abstimmen:
Falls der Benutzer einer bestimmten Firma (Mandant) zugeordnet ist, nur
Abstimmungen für diese Firma anzeigen.
o Auswertung Konten:
- Bei Ausgabe der "letzten Abstimmungen" ggf. auch Fremdsaldo der Abstimmung
mit auflisten.
- Bei Ausgabeform "Tabelle mit Exportfunktion" und Summierung "Salden"
zusätzliche Spalte mit Daten der letzten Abstimmung ausgeben (Datum, Firma und
Timestamp). Information ist nur verfügbar, wenn "betroffene Konten vor der Ausgabe
angezeigt" werden.
- Bei Summierung "Buchungen seit letzter Abstimmung" auch Konten mit Saldo Null
ausgeben.

3.6.A9
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> "Belegerfassung":
Neuer Parameter: "Erfassung Lieferbeleg: Nach Drucken neuen Beleg anzeigen (J/N)".
Steuert ggf. das Anzeigen des Formulares zur Erfassung eines neuen Beleges nach
"Direktdruck" des Lieferbeleges.

3.6.A8
o Geringfügige Korrektur

3.6.A7
o Geringfügige Korrektur

3.6.A6
o Geringfügige Korrektur

3.6.A5
o Auswertung Konten: Vorab-Auswahl der auszugebenden Konten:
Informationen über die letzte Abstimmung des jeweiligen Kontos anzeigen.

3.6.A4
o Auswertung Konten:
Ausgabeform "Tabelle mit Exportfunktion", Summierung "Salden":
Die Spalten "Eingang" und "Ausgang" (o.ä.) enthalten die Summe der Buchungen in
dem gewählten Zeitraum.

3.6.A2
o Benutzerverwaltung:
Neues Eingabefeld "Name" zusätzlich zur Login-Id.
Layout überarbeitet (Einzelformular-Darstellung der Datensätze).
Dem Benutzer zugeordnete Web-Modul-Vorlagen anzeigen / erfassen.
o Maskenlayout generell an Auflösung 1024 x 768 px angepaßt
o Neu: Verwaltung -> Vorgänge für Web-Modul
Spezielle Vorgänge für die Definition von Erfassungs-Seiten im Web-Modul.
Vorgänge können bestimmten (mehreren) Benutzern zugeordnet werden.
o Neu: Stammdaten -> Abstimmstatus
Erfassung von Statustexten ("ohne Differenz", "Differenz verfolgen" u.ä.), die bei der
Kontenabstimmung verwendet werden können.
o Neu: Verarbeitung -> Konten abstimmen
Selektion der abzustimmenden Konten und Vorgabe des Abstimmdatums.
Für jedes betroffene Konto wird bezüglich der Kombination aus Firma, Konto und
Artikel der Saldo angezeigt und kann überprüft / beurteilt / bestätigt werden. Für alle
gewünschten Konten wird ein Abstimmdatensatz als Protokoll gespeichert. Alle von
der Abstimmung betroffenen Belege/Buchungen werden gesperrt und können nicht
mehr geändert werden. Eine Abstimmung kann nicht rückgängig gemacht werden.
Spezielles Benutzerrecht erforderlich.
o Belege erfassen:
Ein von einer erfolgten Kontenabstimmung betroffener Beleg wird durch den farbigen
Hinweistext "abgestimmt" gekennzeichnet. In den betroffenen Belegpositionen wird
das Artikelfeld farbig hinterlegt. Es können keine Buchungen generiert oder verändert
werden, die einen bereits abgestimmten Saldo verändern würden.
o Belege importieren:
Es können keine Buchungen importiert werden, die einen bereits abgestimmten
Saldo verändern würden.
o Auswertung Konten: Neue Zusatzinformation "letzte Abstimmungen"
..kann bei den Listen "Buchungen und Salden", "Buchungssummen und Salden" und
"Endsalden" ausgegeben werden.
o Auswertung Konten: Neues Selektionsmerkmal bezüglich Abstimmungen
- alle Konten, die abgestimmt wurden nach dem .. (Datum) oder
- alle Konten, die NICHT abgestimmt wurden nach dem .. (Datum)
o Auswertung Konten: Neue Summierung "Buchungen seit letzter Abstimmung"
Analog Liste "Buchungen und Salden", jedoch beginnt bei jedem Konto der Zeitraum
individuell mit dem Datum der letzten Abstimmung. Falls das Konto noch nicht
abgestimmt wurde, wird das Anfangsdatum aus den Selektionskriterien verwendet.
o Daten zusammenfassen (Abschluss):
Wahlweise nur vollständig abgestimmte Belege / Buchungen zusammenfassen.
Vorgang protokollieren.
o Stammdatenpflege Konten:
Kennzeichnung von Konten mit "nicht in Auswahl anzeigen" oder "nicht in
Auswertung ausgeben" erfordert Benutzerrecht "darf Konten deaktivieren".
Bei Setzen eines Kennzeichens muss eine Begründung eingegeben werden.
o Lieferungen erfassen:
Als "geprüft" gekennzeichnete Belege sind nicht mehr änderbar.
Zur Kennzeichnung der Belege als "geprüft" ist ein spezielles Benutzerrecht erforderlich.

3.6.A1
o Belege importieren:
- Import mehrerer Dateien möglich (Nutzung von Wildcard "*" im Dateinamen)
- Automatischer Import durch Windows Task möglich

3.5.W3
o Geringfügige Korrektur

3.5.W2
o Geringfügige Korrektur

3.5.W1
o Mandantenfähigkeit auf Basis "Firmen" (nur bei Firmenlizenz-Nutzung):
o Stammdaten -> Firmen:
Neue Eingabefelder:Texte und Logo für Belege und Briefe.
o Benutzerverwaltung:
Neues Eingabefeld "Firma". Wird einem Benutzer eine Firma zugeordnet, so kann er
nur Belege dieser Firma erfassen und auswerten.
o Auswertung Konten und Belege:
Ist dem aktuellen Benutzer eine Firma zugeordnet, so kann er nur Buchungen dieser
Firma auswerten.
o Erfassung Lieferungen und Rechnungen:
Ist dem aktuellen Benutzer eine Firma zugeordnet, so kann er nur Belege dieser
Firma ansehen und bearbeiten.

3.5.V14
o Geringfügige Korrektur

3.5.V13
o Auswertung Ladeort-Konten:
Neue Ausgabeform "Kreuztabelle -> Excel".
Erstellt eine Exceltabelle mit den Ladeorten als Spalten
und den Kunden als Zeilen. In den Zellen wird als Wert der Saldo des Ladeortes
bezüglich des Kunden ausgegeben.
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> "E-Mail-Versand":
Neuer Parameter "Serien-E-Mail: Überschrift Spalte "nicht tauschfähig" (Keine
Eingabe -> Spalte entfällt)"

3.5.V13
o Auswertung Konten: Serien-E-Mail in Textform:
Ggf. Spalte mit den nicht tauschfähigen (defekten) Paletten ausgeben.
Notiztext der Buchung vollständig ausgeben (bis zu 100 Zeichen).

3.5.V12
o Geringfügige Korrektur
o Schnittstelle Import Belege:
Datei mit Endung "xls" wird als Excel-Tabelle importiert.
Datei mit Endung "
csv" wird als Textdatei mit Semikolon als Trennzeichen importiert

3.5.V11
o Geringfügige Korrektur

3.5.V9
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegerfassung
Neue Parameter:
"Erfassen / Speichern unbekannter Konten zulassen? (J/N)"
"Zuletzt gewähltes Kunde-Konto als Vorschlag für neuen Beleg verwenden? (J/N)"
"Erfassen / Speichern unbekannter Fahrzeuge zulassen? (J/N)"
o Stammdaten Kunde-Konten:
Neues Eingabefeld (Checkbox) "
nur diese Artikel bei der Erfassung zulassen".
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Schnittstellen
Neuer Parameter:
"Schnittstelle Export Rechnungen Pfad und Dateiname"
o Belege exportieren:
Neuer Belegtyp "Rechnungen" für Export der Rechnungen.
Neuer Button "Belege anzeigen" zwecks Anzeige als Datenblatt mit
Exportmöglichkeit nach Excel und Druckoption (Menüpunkt "Seitenansicht" -
"Drucken").
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Belegerfassung
Parameter "Minimaldatum für Belegerfassung" und "Maximaldatum für
Belegerfassung":
Termine können auch relativ zum Tagesdatum mit der Anzahl Tage als Differenz
angegeben werden, z.B: "heute-365" oder "heute+10"
o Auswertung Konten:
Alle für eine Auswertung eingegebenen Merkmale können unter einem Namen als
"Selektionsvariante" gespeichert und wieder aufgerufen werden.
Aufruf einer gespeicherten Selektionsvariante im grünen Kombifeld
"Selektionsvariante".
Bearbeitung (Beschreibung) von gespeicherten Selektionsvarianten durch Doppelklick
auf das Kombifeld "Selektionsvariante".

3.5.V8
o Auswertung Konten:
Die Seiten-Nummerierung wird jetzt in der Form "Seite x" statt "Seite x von y"
ausgegeben. Dadurch werden die Listen schneller formatiert (gerendert) und
angezeigt.
Für eine möglichst schnelle Listausgabe sollte außerdem der "Windows
Standarddrucker" gewählt werden.
o PDF-Datei-Erstellung:
Wenn im System kein Windows-Verzeichnis für temporäre Benutzer-Dateien
definiert ist (z.B. unter Citrix), dann das Verzeichnis der Anwendung für temporäre
Dateien verwenden.
o Parameter-Pflege -> Allgemein -> Diverses
Neuer Parameter:
Eingabeformat für Datumfelder, z.B: "00.00.00;0;_" zwecks Eingabe Datum 6stellg
ohne Trennzeichen.
Gilt für Belegerfassung und Kontenauswertung für alle Felder, in denen ein Datum
eingegeben wird.

3.5.V7
o Lieferbeleg erfassen:
Falls Gewicht bei Artikel hinterlegt ist: Nach Aktualisierung des Beleg-
Gesamtgewichtes mit dem Cursor in neue Artikel-Zeile springen.
Wenn eine Kontenart grundsätzlich nicht verwendet wird: Diese Kontenart komplett
ausblenden.
o Auswertung Frachtkosten:
"Gewicht"-Spalte korrekt anzeigen, auch wenn Von-Datum des Frachtkosten-
Beleges nicht mit Lieferdatum übereinstimmt.
o Auswertung Konten: Fenster zur Markierung nicht gewünschter Konten:
Nach Entfernen der Markierung "Konto ausgeben" die Kontenanzahl sofort korrekt
anzeigen / berücksichtigen.
o Verwaltung Vorgänge:
Auch die Eingabefelder "Lager" und "Firma" sind jetzt konfigurierbar.
o Fenster "Bericht / Liste ausgeben":
Drucker "[Windows-Standarddrucker]" kann jetzt in Dropdown-Feld ausgewählt
werden, womit die Festlegung eines speziellen Druckers aufgehoben wird.
Durch Verwendung des Windows-Standarddruckers erfolgt die Formatierung
umfangreicher Listen schneller.

3.5.V5
o Stammdaten Konten:
Über den "Serien-Mail-Typ" kann festgelegt werden, ob eine reine Text-Mail oder eine
Mail mit PDF-Anhang (Brief oder Liste) versand wird.
o Auswertung Konten: Serien-E-Mail:
Serien-E-Mail kann jetzt auch mit Kontoausuzug (Brief oder Liste) als PDF-Anhang
erstellt werden.
Schlusstexte der Mails werden den Zusatztexten (Stammdaten -> Zusatztexte)
"Serien-E-Mail Kontoauszug TEXT" und "Serien-E-Mail Kontoauszug PDF"
entnommen.

3.5.V4
o Parameterpflege: Allgemein: Thema "E-Mail-Versand"
- Neuer Parameter "Authentifizierung am SMTP-Server erforderlich? (J/N)"
- Neue Parameter für Serien-E-Mail: Überschriften der Spalten "Entlastung" und
"Belastung" für die drei Kontenarten.

3.5.V
o Auswertung Konten:
Neue Ausgabeform "Serien-E-Mail": Für jedes betroffene Konto wird eine E-Mail mit
dem Kontoauszug als Mailtext erstellt und kann anschließend direkt versandt werden.
o Neu: Verwaltung -> E-Mails
Anzeige aller bereits gesendeten oder noch zu sendenden E-Mails.
Mails können einzeln oder gemeinsam direkt versendet werden.
Versand erfolgt unabhängig von Outlook direkt an den SMTP-Server.
o Parameterpflege: Allgemein: Thema "Auswertungen":
- Neuer Parameter "Betroffene Konten vor der Ausgabe anzeigen? (J/N)".
Defaultwert für das entsprechende Feld in der Kontenauswertung.
- Neuer Parameter "Bearbeiterkürzel in Auswertung "Kontenliste mit einzelnen
Buchungen" ausgeben? (J/N)"
o Auswertung Konten:
- Kalender-Auswahl-Button neben Datum-Feldern.
- Neue Selektionsmöglichkeit: Konten mit Saldo innerhalb eines bestimmten
Bereiches. (größer / kleiner als ..)
o Parameterpflege: Allgemein: Neues Thema "E-Mail-Versand"
Diverse Parameter für den Versand von Mails per SMTP.
o Parameterpflege: Allgemein: Thema "PDF-Datei-Erstellung"
Neuer Parameter "PDF-Erstellung mit DLLs dynapdf.dll und StrStorage.dll? (J/N)"
Zur Erstellung von PDF-Dateien ist kein "PDF-Drucker" mehr erforderlich. Es
genügen die beiden genannten DLLs, die mit PLV ausgeliefert werden.
o Hauptmenü -> Verarbeitung -> Lieferung erfassen:
Reihenfolge der Untermenüpunkte geändert. Jetzt:
1. Alle Lieferungen bearbeiten
2. Lieferungen der letzten 30 Tage bearbeiten
3. Nur neue Lieferungen erfassen

3.5.U18
o Schnittstelle Import Belege:
- Prüfung der Konten für jede einzelne Buchungszeile durchführen und
protokollieren.
- Konten, die durch eine Debitorennummer zugeordnet werden sollen, werden
grundsätzlich nicht automatisch angelegt. Ihr Fehlen führt immer zur Abweisung der
Buchungszeile.

3.5.U17
o Parameter-Pflege: Allgemein - Schnittstellen:
Neuer Parameter "Schnittstelle Import Belege: Directory für Datei nach Import".
Nach Import einer Datei wird diese in das hier gespeicherte Verzeichnis verschoben
(Sicherungs-Verzeichnis).

3.5.U17
o Schnittstelle Import Belege:
Weitere Prüfung der zu importierenden Datei auf Basis der im speziellen (neuen)
Vorgang "#Import" definierten Pflichtfelder.
Ausgabe ausführliches Protokoll (Button "Import-Protokoll ausgeben") mit
detaillierten Fehlertexten.
Nach Verarbeitung wird die importierte Datei in das Sicherungs-Verzeichnis
verschoben.

3.5.U16
o Schnittstelle Import Belege:
- Bei Wechsel der externen Belegnummer oder des Belegdatums einen neuen Beleg anlegen.
- Alle fehlenden Spalten der Excel-Tabelle ggf. durch Standardwerte ersetzen.

3.5.U15
o Schnittstelle Import Belege:
- Ggf. Konto über Debitorenkontonummer suchen/identifizieren
- Parameter-abhängig bei Import trotz Fehler nur die fehlerfreien Datensätze
importieren (keine unbekannten Konten oder Artikel anlegen).

3.5.U13
o Parameterpflege "Allgemein": Parameter nach Themen gruppieren
o Belege exportieren: Neue Spalten in der erzeugten Excel-Datei
o Belege importieren: Neues Excel-Datei-Format berücksichtigen
Neuer Button "Drucker" zum Drucken des Fehler-Protokolls.

3.5.U12
o Einstellung "Persönliche Menüs" wird deaktiviert (immer alle Menüpunkte sofort anzeigen)

3.5.U11
o Lieferungen erfassen - Neue Lieferungen erfassen:
Nach Erfassung eines Beleges mit automatischer Gegenbuchung keine überflüssige
Fehlermeldung mehr anzeigen.
Die generierte Gegenbuchung kann im "nur neue Belege erfassen"-Modus nicht
angezeigt werden.
Wenn Gegenbuchungen sofort sichtbar sein sollen, muss die Erfassung unter
"Lieferungen erfassen - Lieferungen der letzten 30 Tage bearbeiten" erfolgen.

3.5.U10
o Auswertung Konten in Briefform:
Überschneidung von Ladeort und Gegenkonto verhindern (Größe der Spalte "Ladeort"
automatisch anpassen).

3.5.U9
o Hauptmenüpunkt "Verarbeitung - Lieferungen erfassen":
Untermenü eingerichtet:
- Neue Lieferungen erfassen
- Lieferungen der letzten 30 Tage anzeigen / bearbeiten
- Alle gespeicherten Lieferungen anzeigen / bearbeiten
o Lieferungen erfassen: In der Testversion jetzt 100 Datensätze/Belege möglich.

3.5.U8
o Beim Einbinden von SQL Server Datenbanken nicht mehr den Hostnamen speichern.
Hostname wird dynamisch bei Programmstart zugeordnet.

3.5.U7
o Probleme mit mysql-Datenbanken behoben (TIMESTAMP-Format)

3.5.U6
o Neu: Verwaltung -> Daten zusammenfassen (Abschluss)
Diese Funktion dient dazu, alte Liefer-Belege zusammenzufassen (Monats- oder
Jahresabschluss). Für jede in den betroffenen Belegen gefundene Kombination aus
Konten und Artikeln wird ein Saldo-Beleg mit der Summe der Buchungen als
Anfangssaldo für zukünftige Auswertungen erzeugt. Anschließend werden die
zusammengefassten Belege unwiederbringlich gelöscht. Rechnungen werden nicht
zusammengefasst / gelöscht.
Für die einwandfreie Funktion von PLV ist es NICHT erforderlich, Belege
zusammenzufassen. Dies hat lediglich Auswirkungen auf die Übersichtlichkeit und die
Performance der Datenbank.

3.5.U5
o Lieferung erfassen mit Gegenbuchung:
Nach Änderung eines Beleges, zu dem es eine Gegenbuchung gibt, Refresh der
Dateninhalte erzwingen, damit geänderte Daten der Gegenbuchung sofort angezeigt
werden (relevant für SQL Server).

3.5.U3
o Lieferung erfassen: Gegenbuchung:
Falls zu einem Beleg ein Gegenbuchungsbeleg existiert, wird dieser angepaßt, wenn
nachträglich eines der Konten geändert oder der Beleg storniert wird. Bei Änderung
eines anderen Feldes wird der Benutzer darauf hingewiesen, bei Bedarf auch die
Gegenbuchung anzupassen.
o Parameterpflege: Neuer Parameter "Fahrzeuge der Kontoart n zuordnen. n = 1 oder 3"
Das bei der Erfassung von Lieferungen eingegebene Konto kann grundsätzlich einer
der beiden Kontenarten zugeordnet und dort gespeichert werden.
o Auswertung Konten: Das Selektionsmerkmal "Fahrzeug" wird abhängig von dem neuen
Parameter "Fahrzeuge der Kontoart n zuordnen. n = 1 oder 3" bei der Auswertung der
betroffenen Kontenart angezeigt und berücksichtigt.
o Verwaltung -> Vorgänge:
Alle drei Konten können zu Pflichtfelder deklariert werden, so dass die Auswahl eines
(echten) Kontos bei der Lieferungs-Erfassung erzwungen wird.

3.5.U
o Auswertung Frachtführer / Spedition - Konten:
Selektion eines Fahrzeuges ggf. korrekt für die Salden berücksichtigen.
Wenn Fahrzeug selektiert wurde, keine Buchungen ausgeben, denen kein Fahrzeug
zugeordnet wurde.
o Neu: Verwaltung -> Lizenzcode eingeben
Eingabe des Liezenzcodes nicht mehr unter "Parameter-Pflege", sondern in eigenem
Menüpunkt.
o Parameterpflege: Register "Branche": Felder in logischer Reihenfolge anzeigen.
Kopf-Felder und Positions-Felder unterschiedlich farblich unterlegen.
o Lieferung erfassen: Neue Eingabefelder: Konten für Gegenbuchung.
Wenn mindestens eines der drei Felder für die Konten der Gegenbuchung gefüllt ist,
wird beim Speichern automatisch ein zweiter Beleg erzeugt, der inhaltlich dem ersten
entspricht, jedoch ggf. die als Gegenbuchungs-Konten hinterlegten Konten verwendet.
Die Werte für Zugang und Abgang (beladen/entladen) werden bei der Gegenbuchung
getauscht. Die Positionen der Gegenbuchung werden bei Änderungen automatisch
angepaßt.
Gegenkonten werden auch im Notiz-Feld gespeichert. (Kann in der
Parameterverwaltung ausgeschaltet werden.)
o Beleg erfassen: Das Löschen von Positionen ist nicht mehr zulässig.
o Neu: Verwaltung -> Vorgänge
Für die Erfassung von Lieferungen können hier verschieden Vorgänge
(Geschäftsvorfälle, Vorlagen) gespeichert werden. Eingabefelder können gesperrt, als
Pflichtfelder definiert oder mit einem Defaultwert versehen werden. Der Vorgang mit
der niedrigsten "Reihenfolge"-Nummer ist der Standard-Vorgang.
o Beleg erfassen: Falls Vorlagen angelegt wurden, diese zu Auswahl anzeigen
Beim Neuanlegen eines Beleges kann der Vorgang gewählt werden. Er dient auch für
weitere neue Belege als Vorlage, bis ein neuer Vorgang gewählt wird.
o Beleg erfassen: Pflichtfelder entsprechend dem gewählten Vorgang hellgrün
unterlegen.
Kann in der Parameterverwaltung ausgeschaltet werden.
o Auswertung Konten: Liste mit Einzel-Buchungen: Notiz aus Belegkopf ggf. mit
ausgeben.

3.5.T7
o Auswertung Konten in Briefform:
Falls das Eingabefeld "nicht tauschfähige Lademittel" grundsätzlich unterdrückt ist,
dann diese Spalte im Brief völlig ausblenden.

3.5.T6
o Kontenauswertungen in Briefform: KFZ-Nummer breiter ausgeben

3.5.T5
o Lieferbeleg / Palettenschein:
Wenn der allgemeine Parameter "Auf dem Lademittelbeleg auch die nicht
tauschfähigen Lademittel ausweisen (J/N)" ein "J" enthält, wird im
Lademittelbeleg eine zusätzliche Spalte mit den nicht tauschfähigen Lademitteln
ausgedruckt (als "davon"-Wert). Die Spalte "Eingang" bzw. "beladen" enthält
dann die "Brutto"-Menge.

3.5.T4
o Auswertung Frachtführerkonten als "Brief":
Auch wenn Parameter "in Frachtführer-Konto: Kunde ausgeben? (J/N)" auf "N"
steht, die Liste korrekt ausgeben.

3.5.T3
o Lieferbeleg / Palettenschein:
Wenn Rückname-Tabelle nicht ausgedruckt werden soll, trotzdem
Unterschrifts-Felder ausgeben.

3.5.T
o Aufbau des Adressfeldes in Lieferbeleg, Rechnung und Brief nach DIN
(Erst Firma, dann Person. Keine Leerzeile vor Ort.)
Parameter für Adressformat muss auf "3" gesetzt werden.
o Parameter-Pflege:
Kopf- und Fußzeile können für die Belegarten Lieferung, Rechnung und Brief
getrennt aktiviert werden. Position und Größe des Logos kann für Rechnung
und Brief festgelegt werden.

3.5.S2
o Kontenauswertungen: Liste mit Buchungen:
Wenn Parameter zur Anzeige des Kunden in der Frachtführerauswertung und
umgekehrt auf "N" steht, Listen korrekt ausgeben.

3.5.S
o Schnittstelle Import Konten:
Programmfehler (Abbruch bei zu langer Kontobezeichnung) behoben.

3.5.R
o Kontenauswertungen: Listart "Brief mit Buchungen und Salden":
Spalte "nicht tauschfähig" (beschädigt) ausgeben, analog "Liste mit Buchungen
und Salden".
Dafür entfällt die Spalte "Mengeneinheit".

3.5.Q2
o Auswertung Konten mit Einzelbuchungen (Liste oder Brief):
Seitenumbruch / Überschrift-Wiederholung auf Folgeseiten optimiert.

3.5.Q
o Kontenauswertung:
Wahlweise die Konten ausgeben, für die mindestens eines der folgenden Kriterien
zutrifft:
- Buchungen / Bewegungen im Auswertungszeitraum vorhanden
- Saldo ist 0
- Saldo ist größer als 0
- Saldo ist kleiner als 0
- Saldo ist kleiner als artikelbezogener Mindestsaldo (nur bei Kunden- / Lieferanten-
Konten)
Die betroffenen Konten können vor der Ausgabe angezeigt und weiter eingeschränkt
werden.
o Stammdaten Konten:
Nach Eingabe einer Postleitzahl wird der zugehörige Ort vorgeschlagen und umgekehrt.

3.5.O2
o Fehler bei Lieferbelege-Druck (Informationen werden abgeschnitten) beseitigt

3.5.O
o Kontenauswertung: Liste mit Buchungen: Layout überarbeitet

3.5.N
o Rechnungs-Belegdruck: Kundennummer und Steuernummer des Kunden
ausgeben.
o Auswertung Konten:
Saldovortrag wird nicht mehr als 2 Summen ausgegeben, sondern als Saldo
(Differenz) auf der Seite mit der höheren Summe.
Endsaldo wird nicht mehr auf der Seite mit der niedrigeren Summe
ausgegeben, sondern auf der Seite mit der höheren Summe.
o
Ausgleichsrechnung an Kunde erfassen:
Wenn Parameter "Bei Ausgleichrechnung an Kunde Rechnungsmenge in
"beladen" übernehen? (J/N)" = "N", dann wird die Rechnungsmenge -
entgegen dem bisherigen Standard - in die Spalte "entladen" übernommen.
o Ausgleichsrechnung an Frachtführer erfassen:
Wenn Parameter "Bei Ausgleichrechnung an Frachtführer Rechnungsmenge
in "entladen" übernehen? (J/N)" = "N", dann wird die Rechnungsmenge -
entgegen dem bisherigen Standard - in die Spalte "beladen" übernommen.

3.5.L
o Listen / Belege drucken:
Druckerauswahl
Benutzer-spezifisch merken: Es wird stets der zuletzt vom
aktuellen Benutzer für diese Listart verwendete Drucker wieder vorgeschlagen.

3.5.K
o Lieferbeleg erfassen:
Neue Eingabefelder "geliefert" und "nicht tauschfähig/beschädigt" in den
Belegpositionen.
Die Differenz zwischen diesen beiden Werten wird als Wert für "Eingang" bzw.
"beladen" gespeichert und ist die für die Buchung der Konten relevante
Menge. Die Speicherung der gelieferten und der nicht tauschfähigen Menge
dient der Dokumentation und der Statistik.
o Lieferbeleg erfassen:
Neues Eingabefeld "Liefer-Uhrzeit".
Felder "Firma" und "Lager" ggf. 10stellig anzeigen.
o Lieferbeleg erfassen: Belegdruck:
Wenn Parameter "Lademittelbeleg als Etikett 100x48mm drucken? (J/N)" = "J",
dann wird statt des DIN A4 - Beleges eine Aufkleber im Fomrat 100x48 mm für
die Lieferpapiere gedruckt, in den die Werte für "geliefert", "nicht
tauschfähig/beschädigt" und "zurück" manuell einzutragen sind.
o Auswertung Konten:
Selektionsmerkmale "Firma" und "Lager" ggf. im Kopf der Auswertung neben
den anderen Selektionsmerkmalen auflisten.
o Stammdaten Artikel:
Neues Eingabefeld "Masterartikel/Packstück".
Die Anzahl der hier markierten Artikel ist ggf. relevant für die Errechnung des
Durchschnittsgewichtes je Packstück bei der "Auswertung der
o Neu: Auswertungen -> Tagessendungen auswerten
Auswertung der Lieferungen je Kunde, Frachtführer und Tag mit Errechnung
des Gewichtes je Packstück / Masterartikel.
o Frachtkosten erfassen:
Neues Eingabefeld/Selektionsmerkmal "bis Datum". (Selektion der zugehörigen
Lieferungen jetzt durch einen Zeitraum statt eines Datums).
o Konten auswerten:
Bei den Ausgabeformen "Liste - einzelne Buchungen" und "Tabelle mit
Exportfunktion - einzelne Buchungen" zusätzliche Spalte mit den "nicht
tauschfähigen/beschädigten" Lademitteln ausgeben, einschließlich Summe und
prozentualer Anteil an der Gesamtliefermenge.
o "Auswertungen -> Belege auswerten" umbenannt in "Lieferungen auswerten":
Selektion der drei Kontenarten jetzt möglich.
Neue Summierungsform "ohne Einzelpositionen": Liste aller Lieferungen, ggf.
auch ohne Lademittel-Zuordnung.
o Ausgabe von Listen (Fenster "Bericht / Liste ausgeben"):
Wenn ein PDF-Druckertreiber installiert ist, wird ein zusätzlicher Button "als
PDF-File per Mail versenden" angezeigt. Zuvor müssen alle 6 erforderlichen
Parameter für PDF-Erstellung und E-Mail-Versand eingepflegt worden sein.

3.5.J
o Bei fehlender Berechtigung für eine Funktion Programm nicht abbrechen.

3.5.H
o Auswertung Frachtkosten: Neues Summenfeld "Anzahl Frachtbelege"

3.5.G
o Auswertung Frachtkosten: Neue Spalte "Anzahl Lieferbelege"

3.5.F
o Lieferbeleg erfassen:
Neues Eingabefeld "Frachtart".
o Frachtkosten erfassen:
Neues (optionales) Eingabefeld "Artikelgruppe".

3.5.E
o Datenquelle zuordnen:
Es können auch mysql-Datenbanken zugeordnet werden.
mysql-Server wird unterstützt. Verbindung erfolgt über eine ODBC-Datenquelle.
o Belegdruck: Anschrift stets vollständig anzeigen

3.5.C
o Stammdatenpflege:
Generell beim Öffnen eines Programmes auf "neuer Datensatz" springen
o Beleg-Erfassung:
- Kalender-Auswahl-Button neben Datum-Feld.
- In Positionen stets zuerst auf "Artikel-Id" springen.
- Behälternummer als Kombifeld (mit Auswahlfunktion) anzeigen.
o Frachtkosten-Erfassung:
- Default für "Frachtart": "A"
- Kalender-Auswahl-Button neben Datum-Feld.
- Neuer Button "alle Lieferbelege diesem Frachtbeleg zuordnen"
- Speichern immer auf "Datum" springen
o Auswertung Frachtkosten:
Bezeichnung für Konto und Gegenkonto breiter anzeigen.
o Auswertung Konten Liste mit einzelnen Buchungen:
Notiz (und ggf. 2. ext. Belegnr) weiter rechts ausgeben.

3.5.B
o Alle Stammdaten- und Belegerfassungs-Formulare:
Neuer Button "Datensatz speichern" (Tastenkombination Alt-p)
o Verwaltung -> Daten löschen:
Auch Fracht-Belege können gelöscht werden

3.5.A
o Benutzer-Verwaltung: Differenzierte Steuerung der Berechtigungen möglich
- Erfassung von Frachtbelegen
o Frachtkosten erfassen:
Feld "Eingangs-/Ausgangs-Fracht" umbenannt in "Frachtart". Auch
"Sonderfracht" möglich.
Lieferbelege werden dem Frachtbeleg nun gezielt zugeordnet durch
Doppelklick auf den Lieferbeleg im Feld "Lieferbelege und Gewichte". Durch
erneuten Doppelklick kann die Zuordnung wieder aufgehoben werden. Nur das
Gewicht der zugeordneten Lieferbelege ist für den Frachtbeleg relevant.
o Frachtkosten auswerten:
Neues Selektionsmerkmal "Frachtart"

3.5.9
o Stammdaten Artikel:
Neues Eingabefeld "Notiz" für beliebig langen Text.
o Stammdaten Konten Kunde/Lieferant:
Neues Eingabefeld "Mindestsaldo" im Unterformular zur artikelbezogenen
Preiserfassung.
o Stammdaten Kunde/Lieferant und Frachtführer/Firma:
Neues Eingabefeld "Kundennummer". Diese Nummer wird auf Auswertungen
und Briefen gedruckt.

3.5.9
o Neu: Verarbeitung -> Frachtkosten erfassen
Belegartige Erfassung von Fracht- und Mautkosten für ein bestimmtes Datum,
einen oder alle Kunden/Lieferanten und einen oder alle Frachtführer/Firmen.
Anzeige der zugehörigen Liefergewichte und errechneten Kosten je kg.
Belegnummer wird aus dem neuen Nummernkreis für Frachtbelege generiert.
o Neu: Auswertung -> Frachtkosten auswerten
Auswertung der erfassten Frachtkosten für einen Zeitraum, einen oder alle
Kunden/Lieferanten und einen oder alle Frachtführer/Firmen. Ausgabe als
Liste oder als Tabelle mit Exportfunktion.
o Parameter-Pflege: Register "Allgemein":
Neuer Parameter: "in Konten-Auswertung: Gegenkonten anzeigen: 1=nur Id,
2=nur Bezeichnung, 3=Id+Bezeichnung". Legt fest, welche Informationen in
der Spalte des Gegenkontos ausgegeben werden.
o Auswertung Kunden/Lieferanten-Konten:
Neues Selektionsmerkmal "Nur Konten mit Saldo unter Mindestsaldo anzeigen
Ist dieses Merkmal markiert, so werden nur die Konten (Konto-Artikel-
Kombinationen) ausgegeben, deren aktueller Saldo unter dem im Konten-
Stamm hinterlegten Mindest-Saldo liegt.

3.5.8
o Vor jeder Druckausgabe kann der gewünschte Drucker gewählt werden.
Vorschlagswert ist der Windows-Standarddrucker.
o Parameter-Pflege: Register "Allgemein":
Neuer Parameter "Saldo im Beleg drucken für Kontoart: 0=keine, 1=Kunde,
2=Ladeort, 3=Frachtführer"
o Ausdruck Lademittelbeleg: Abhängig von neuem Parameter Saldo je Artikel
ausdrucken.
o Stammdaten Zusatztexte: Neuer Button "Datensatz löschen"
o Stammdaten Artikel: Neues Eingabefeld "Gewicht in kg"
o Parameter-Pflege: Register "Allgemein":
Neuer Parameter "Gewicht in Lieferbeleg anzeigen/eingeben? (J/N)"
o Lieferung erfassen: Gewicht in kg anzeigen / erfassen
Beim Speichern, Ändern oder Löschen einer Belegposition wird das
Gesamtgewicht der Lieferung auf Basis der Artikel-Gewichte errechnet und
gespeichert, falls bei den einzelnen Artikeln ein Gewicht hinterlegt wurde. Das
Beleg-Gesamtgewicht kann alternativ manuell erfasst werden.
o Parameter-Pflege: Register "Branche":
Auch das Feld "Notiz" kann an die individuellen Anforderungen angepaßt
o Parameter-Pflege: Register "Allgemein":
Neuer Parameter: "Format des Anschriftfeldes: 1=erst Name, 2=erst Firma".
Dieser Parameter bestimmt das Layout (Reihenfolge von Name und
Firmenbezeichnung) des Anschriftsfeldes in Rechnungen und Briefen.

3.5.7
o Auswertung von Palettenkonten mit einzelnen Buchungen (Liste oder Brief):
Buchungen genau in der Reihenfolge der Erfassung auflisten.

3.5.6
o Datenquelle zuordnen: Bei Verwendung einer SQL-Server-Datenbank ..
..kann das Passwort dauerhaft gespeichert werden.

3.5.6
o Parameterpflege: Register "Allgemein":
Neuer Parameter "Währungskürzel"

3.5.5
o Stammdaten Artikel: Für jeden Artikel kann eine Abbildung gespeichert werden

3.5.4
o Datenquelle zuordnen:
Es können auch SQL-Server-Datenbanken
zugeordnet werden.

3.5.3
o Benutzer-Verwaltung: Differenzierte Steuerung der Berechtigungen möglich:
- Belegerfassung
- Stammdatenpflege
- Parameterpflege

3.5.2
o Kontauszug-Brief-Druck: Absenderzeile ggf. breiter ausgeben

3.5.1
o Lieferung erfassen: Belegdruck:
Positionen in der Reihenfolge der Erfassung drucken.