Windows-Versionen

Problem: Bei der Installation - nicht unter Windows 7 - erscheint die Fehlermeldung "Das Office System Pack kann nicht auf diesem System installiert werden, da es Windows NT 4.0 Service Pack 6 oder höher benötigt."
Lösung: Laden Sie hier die Datei dbmsadsn.dll [20 KB] herunter und kopieren Sie sie in das Windows-Root-Verzeichnis "System32". Starten Sie dann das PLV-Setup-Programm erneut. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie hier.

Problem: Bei der Installation unter Windows 7 erscheint die Fehlermeldung "Das Office System Pack kann nicht auf diesem System installiert werden, da es Windows NT 4.0 Service Pack 6 oder höher benötigt."
Lösung: Installieren Sie die Access 2002 - Runtime von der CD, indem Sie die Datei ACCESSRT.MSI in Verzeichnis "Runtime" auf der CD ausführen. Erstellen Sie ein Verzeichnis für die Anwendung, z.B. C:\Programme\PLV und kopieren Sie alle Dateien aus dem Verzeichnis "Support" auf der CD in das neu erstellte Verzeichnis auf Ihrer Festplatte. Entfernen Sie ggf. das Schreibschutz-Attribut von den Dateien PLV_DATEN.mdb und PLV_PROGRAMM.mde. Starten Sie Das Programm durch Doppelklick auf die Datei PLV_PROGRAMM.mde.

Problem: Sie verwenden Windows 2000 als Betriebssystem und haben nach dem Umbenennen / Verschieben der Datenquelle Probleme mit dem Einbinden der Tabellen.
Lösung: Laden Sie das Jet 4.0 Service-Pack 8 für Windows 2000 hier herunter und installieren Sie es.

Problem: Sie verwenden Windows Vista als Betriebssystem und können das Programm nach der Installation nicht starten (Access-Fehler).
Lösung: Laden Sie bei Microsoft das "Service Pack 3 (SP3) für Access 2002 Runtime (Access XP)" herunter.
Bei der Installation des SP3 müssen Sie ggf. bei der Frage nach der Office-CD die PLV-CD einlegen, da sich auf dieser die (alte) Access Runtime befindet.

Lizenz-Dongle

Problem: Die Installation des Treibers für den Lizenz-Dongle (Alladin HASP HL) funktioniert nicht oder der Dongle wird nicht erkannt.
Lösung: Laden Sie hier die Datei hdd32.exe [4.975 KB] mit der neueste Version des Treibers herunter und führen Sie diese Datei aus.

Problem: Obwohl die neueste Version des Dongle-Treibers installiert ist, wird der Dongle vom Programm nicht gefunden.
Lösung: Möglicherweise wurde auf Ihrem System die Datei haspac32.dll nicht korrekt installiert. Laden Sie hier die Datei haspac32.dll [90 KB] herunter und kopieren Sie sie in das Windows-Root-Verzeichnis "System32".

Access-Installation

Problem: Beim Starten der Anwendung erscheint die Fehlermeldung "Objekterstellung durch ActiveX-Komponente nicht möglich".
Mögliche Ursache: DAO (Data Access Objects) wurde nicht korrekt registriert.
Lösung: Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie regsvr32 und anschließend den Pfad zur DAO-Datei ein. Der Pfad muss in Anführungszeichen gesetzt sein:
regsvr32 "C:\Programme\Common Files\Microsoft Shared\DAO\DAO360.DLL"

Office 2007

Frage: Sie möchten PLV mit Access 2007 ausführen und verfügen nicht über eine Access 2007 Vollversion.
Lösung: Laden Sie die Access 2007 Runtime-Version hier herunter und installieren Sie sie.

Problem: Sie verwenden eine Vollversion oder Runtime-Version von Access 2007. Nach dem Start des Programms erscheint jedes mal eine Warnmeldung „Es wurde ein potentielles Sicherheitsrisiko erkannt“.
Lösung: Laden Sie die Datei Access2007_NoVBWarning.txt [ KB] herunter und speichern Sie sie auf Ihrer Festplatte. Benennen Sie die Datei, so dass sie die Erweiterung ".reg" hat und Klicken Sie die Datei anschließend mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie "zusammenführen". Damit ändern Sie die Registry-Einträge für den gerade angemeldeten Benutzer, so dass die Warnmeldung nicht mehr erscheint. Wiederholen Sie den Vorgang ggf. für alle andere Benutzer..

Problem: Sie verwenden eine Vollversion oder Runtime-Version von Access 2007. Sie finden das Anwendungs-Menü nicht und stören Sich an den Office 2007-Ribbons.
Lösung: Laden Sie hier ein Update auf die aktuelle Version von PLV herunter und installieren Sie es oder passen Sie das Programm (die MDE-Datei) selbst an die Optik von Office 2007 an, so wie es in diesem PDF-Dokument [121 KB] beschrieben ist.

Programm-Funktionen

Problem: Nach der Installation des Dongles oder Lizenzcodes verlangt das Programm einen Benutzernamen und ein Kennwort. Was muss ich eingeben?
Lösung: Wenn Sie dass Programm zum ersten mal als Vollversion nutzen, können Sie sich als Benutzer "NEU" mit Kennwort "neu" anmelden. Anschließend sollten Sie unter "Verwaltung -> Benutzer" die benötigten Benutzer für das Programm anlegen und das Kennwort für den Benutzer "NEU" ändern.

Problem
: Nach dem Sie längere Zeit mit PLV gearbeitet haben, wird das Programm immer langsamer. Sie stellen fest, dass die Datenbank-Datei PLV_DATEN.MDB sehr groß geworden ist. Sie möchten die Datenbank komprimieren bzw. bereinigen und dadurch die Verarbeitung wieder beschleunigen.
Lösung: Legen Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung mit folgendem "Ziel" an (den Pfad zur Datenbank-Datei müssen Sie ggf. anpassen, wenn sich diese auf in Netzwerkverzeichnis befindet):

"C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\Access Runtime\Office10\MSACCESS.EXE" /Runtime "C:\Programme\PLV\PLV_DATEN.mdb" /Compact

Geben Sie unter "ausführen in" folgenden Pfad ein:

C:\Programme\PLV\

Problem: Sie haben PLV nicht mit der mitgelieferten Access-Runtime installiert, sondern nutzen eine eigene Multilanguage-Version von Office bzw. Access. Das Programm läßt sich zwar starten, aber beim Versuch, ein Konto auszuwerten, erscheint ein Fehler "Enter Parameter Value... Formulare!PLV_Auswertung_Konten...".
Lösung: In einer Multilanguage-Version von Office bzw. Access müssen Sie die "Display Language" für jeden einzelnen Benutzer auf "Deutsch" einstellen, damit deutsche Access-Anwendungen korrekt funktionieren: Installieren Sie das Tool "Microsoft Office Language Settings" für Ihre Office-Version. Starten Sie das Tool und setzen Sie die "Display Language" auf "Deutsch"! Starten Sie dann PLV neu.

Problem: Sie führen PLV unter Access 2002 (XP) oder Access 2003 aus und nutzen die Funktion zum Erstellen von Serien-EMails mit PDF-Anhang. Beim Erstellen der PDF-Anhänge stürzt das Programm ab. Die erstellten Anhänge können im Acrobar Reader nicht geöffnet werden.
Lösung: Die Erstellung der PDF-Anhänge erfolgt mit Hilfe der beiden DLL-Dateien dynapdf.dll und StrStorage.dll. Die neueste Version dieser Dateien führt in einigen Office-Umgebungen zu Problemen. Laden Sie hier eine ältere Version dieser Dateien herunter. Entpacken Sie dieses Zip-Archiv und ersetzen Sie die vorhandenen DLL-Dateien im PLV-Programmverzeichnis durch die DLL-Dateien in diesem Zip-Archiv: reporttopdf_2006.zip [1.032 KB]