PLV Windows-Programm für die Paletten-Abteilung

 
Fachliche Merkmale
  • Beleg-bezogene Erfassung mit beliebig vielen Positionen/Artikeln je Beleg (Siehe Hardcopy!)
  • Bei Bedarf Erfassung von Behälternummern (Containerverfolgung)
  • Import von Leergut-Buchungen aus Fremdsystemen (LVS / WWS)
  • Flexible Auswertung der Konten. Erstellung von detaillierten Listen und Kontoauszügen
  • Direkter Versand der mehrspachigen Kontoauszüge per Serien-E-Mail
  • Datenübergabe an Excel für weitere individuelle Analysen
  • Auswertung des Anteils nicht tauschfähiger Lademittel
  • Systematische Kontenabstimmung zu beliebigen Zeitpunkten
  • Tourenplanung für die Abholung von Leerpaletten
  • Definition beliebiger Paletten- und Leergutarten (Artikel); auch Stücklisten
  • Erstellen von Konten für Kunden, Lieferanten, Frachtführer, Ladeorte
  • Definition von Artikelgruppen und Kontengruppen
  • Konten-bezogene Verwaltung von Preisen für Verkauf, Miete und Bestandsbewertung
  • Erstellung von Rechnungen und Gutschriften

Technische Merkmale

  • Anpassung der Programmoberfläche: Benennung der Felder entsprechend Ihrem Bedarf
  • Parametrisierung aller Funktionen
  • Such-, Sortier- und Filter-Funktionen
  • Verwaltung detailierter Benutzerrechte
  • Mandantenfähig (Nutzung mehrerer Datenbanken)
  • Firmenfähig (Nutzung einer Datenbank mit getrennten Buchungskreisen)
  • Netzwerkfähig / mehrbenutzerfähig
  • Möglichkeit zur individuellen Erweiterung durch den Entwickler entsprechend Ihrem Bedarf

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows XP SP2, Windows Vista, Windows 7, Windows 8,
      Windows Server 2000, 2003, 2008, 2012, Terminal-Server, Citrix
    • Access Vollversion oder Runtime ab Version 2002 (XP)
      (empfohlen: Kostenlose Access Runtime Version 2010 - Download bei Microsoft)
    • Datenbank: Access oder Microsoft SQL Server ab Version 2005
      (z.B. kostenloser SQL Server 2008 R2 Express - Download bei Microsoft)

Produktübersicht >
Web-Zusatzmodul >